Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales DDP-Cup: Dresden ist Bühne für Ostdeutschlands größten Tanzpokal
Dresden Lokales DDP-Cup: Dresden ist Bühne für Ostdeutschlands größten Tanzpokal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:04 22.11.2016
Die Mädels von den DDP-Teens bei einer Tanzprobe auf dem Balkon des Coselpalais.  Quelle: Anja Schneider
Dresden

Bald hat das sehnsüchtige Warten vieler Tanzbegeisterter ein Ende: Am 4. Februar 2017 findet in der Messe Dresden der 17. DDP-Cup, Ostdeutschlands größtes Hip-Hop- und Showdance-Event, statt. Es treten 52 Tanzgruppen in den Altersklassen Kids, Teens und Erwachsene vor einer hochkarätigen Fachjury an. Mit in der Jury dabei sind der mehrfache Hip-Hop Weltmeister Sven Seeger und Young Mi Lee von der Dresdner Palucca Hochschule für Tanz. Wer den Pokal gewinnt, darf 500 € mit nach Hause nehmen.

Die Königskategorie des Cups ist und bleibt dabei der Hip-Hop, sagt Dörte Freitag, Organisatorin der Veranstaltung. Sie rief den Tanzpokal vor 17 Jahren ins Leben. In der Klasse Hip-Hop werden die Tänzer unter anderem nach ihrer Synchronität, Ausstrahlung und Harmonie sowie der Originalität des Tanzes bewertet. Es wird eine große Eröffnungsshow geben, die der Dresdner DDProject e.V. von Dörte Freitag bestreiten wird. Sie freut sich besonders auf Mikkah alias Michael Heinemann, Teilnehmer der Casting-Show „The Voice of Germany“.

In der Messe Dresden wurde am Samstag groß getanzt: Zum 16. DDP-Cup hatten sich fast 900 Tänzer registriert. Ein neuer Rekord.

Ab drei Personen ist man eine Gruppe, wer auch mitmachen möchte, kann sich noch bis zum 13. Dezember anmelden. Nachdem beim jüngsten Cup im Februar dieses Jahres die Plätze nicht ausreichten, wurde die Zahl der Stühle auf 2500 Stück erhöht. Von jedem Platz aus hat man jetzt – im Gegensatz zu früher – eine uneingeschränkte Sicht auf die Tanzfläche. Eintrittskarten gibt es nur Online unter www.ddp-cup.de. Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt, Jugendliche bis 16 Jahre zahlen 12,50 € und Erwachsene 19,54 €.

Von Anja Schneider

Das Grundstück ist im wahrsten Sinne des Wortes naturbelassen. Seit Jahrzehnten hat sich niemand darum gekümmert, inzwischen ist ein wilder Wald gewachsen. Jetzt will die Stadt die Weichen für ein Wohnquartier am Lennéplatz stellen. Rund 400 Wohnungen und dazu Gewerbeflächen könnten entstehen.

22.11.2016
Lokales Ehrung durch den Ministerpräsidenten - Bundesverdienstorden für mehrere Dresdner

Insgesamt 13 Bürger werden am Mittwoch von Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) für ihr Wirken mit dem Bundesverdienstorden ausgezeichnet, darunter mehrere Dresdner Persönlichkeiten.

21.11.2016

Das Uniklinikum Dresden hat zwischen 2013 und 2016 den Verbrauch von Antibiotika um durchschnittlich 20 Prozent verringert. Das teilte die Einrichtung jetzt mit. Wie aus der internen Statistik hervorgehe, blieb die Rate der nach Operationen auftretenden Infektionen dennoch auf einem unverändert geringen Niveau.

21.11.2016