Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresden: Inzidenz wieder unter dem Bundesdurchschnitt
Dresden Lokales

Corona in Dresden: Inzidenz unter dem Bundesdurchschnitt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:04 26.01.2021
Das Dashboard des Robert-Koch-Instituts.
Das Dashboard des Robert-Koch-Instituts. Quelle: imago images/Rüdiger Wölk
Anzeige
Dresden

Nach Wochen mit extrem hohen Inzidenzwerten deutlich über dem Bundesdurchschnitt gibt es optimistische Nachrichten für Dresden: Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt wieder unter dem gesamtdeutschen Durchschnitt, der am Dienstag nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) 107,6 beträgt. Dresden weist den Angaben zufolge einen Wert von 99,5 auf. Und das ist ein zweiter Hoffnungsschimmer: Erstmals seit dem Herbst ist die Inzidenz wieder auf einen zweistelligen Wert gesunken.

Das tägliche DNN-Update als Newsletter

Die News aus Dresden, Sachsen, Deutschland und der Welt – von uns zusammengestellt täglich gegen 7 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Behörde in Berlin hat 19 906 Corona-Infektionen in Dresden in ihre Bilanz aufgenommen. Am Mittag hat das Dresdner Gesundheitsamt aktuelle Zahlen bekanntgeben. Erfahrungsgemäß liegen diese höher als die Angaben aus Berlin. Das RKI berücksichtigt Meldungen, die bis 0 Uhr eingegangen sind, während die städtische Behörde tagesaktuelle Werte verwenden kann.

Von tbh