Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Cadillac-Armada besucht Dresden
Dresden Lokales Cadillac-Armada besucht Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 13.05.2018
Gut 60 ausladende Karossen waren auf dem Postplatz zu bewundern – über ihre elegante Erscheinung plauderte man gern, über den Benzinverbrauch wohl eher nicht.
Gut 60 ausladende Karossen waren auf dem Postplatz zu bewundern – über ihre elegante Erscheinung plauderte man gern, über den Benzinverbrauch wohl eher nicht. Quelle: Anja Schneider
Anzeige
Dresden

Es sind mächtige Schlitten, aber für viele gehören sie zu den wohl am besten aussehenden Autos der Geschichte: Chevrolets und Cadillacs. Circa 60 US-amerikanische Cadillacs und Chevrolets nahmen auf dem Postplatz am Warm-Up für die baldige US Car-Convention teil.

Die Stimmung war ausgelassen: Oldtimer-Freunde tauschten sich untereinander aus und verhandelten über den Wert ihrer Autos. Für einen kurzen Moment wurde es unruhig auf dem Platz – eine Panne: Aus einem türkisfarbenen Chevrolet Bel Air drang auf einmal Qualm aus der Motorhaube. Anscheinend war der Kühlerschlauch geplatzt. Andere Autobesitzer beobachteten den Vorfall und eilten sofort zur Hilfe.

Die US Car Convention (USCC) findet in Dresden vom 13. bis zum 15. Juli im Ostragehege statt. Auch in diesem Jahr werden wieder viele Oldtimer aus den 60-er und 70-er Jahren zum Bestaunen bereit stehen. Tickets gibt es für 10 Euro pro Tag, eine Wochenendkarte kostet 15 Euro. Wer selbst einen Oldtimer besitzt und ihn jedem zeigen möchte, kann sich ein Ticket für 25 Euro kaufen, das für zwei Personen gilt.

Von Janne Hauswald

13.05.2018
12.05.2018
12.05.2018