Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Busse statt Bahnen in Leuben
Dresden Lokales Busse statt Bahnen in Leuben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:06 04.09.2019
Die Straßenbahnlinien 2 und 6 fahren ab Donnerstag verkürzt (Symbolbild). Quelle: Anja Schneider
Anzeige
Dresden

Fahrgäste der Straßenbahnlinien 2 und 6 müssen sich ab diesem Donnerstag, 5. September, auf Er­satzverkehr einstellen. Grund dafür sind Bauarbeiten an und ne­ben den Bahngleisen auf der Pirnaischen Landstraße. Die Trams beider Li­nien fahren deshalb bis zum frühen Montagmorgen nur verkürzt.

Den Angaben der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) zufolge rollen die Bahnen der Linie 2 von Gorbitz bis zum Ab­zweig nach Reick und von dort weiter als Linie 6 zum Postplatz. In der Ge­genrichtung fährt die Linie 6 vom Postplatz kommend ab der Haltestelle Friedhof Leuben weiter als Linie 2 nach Gorbitz.

Anzeige

Keine Einschränkungen für Autofahrer

Zwischen dem Abzweig nach Reick und den beiden jeweiligen Endhaltestellen der Linien 2 und 6 in Kleinzschachwitz beziehungsweise Niedersedlitz pendeln in­des Busse. Stadteinwärts kommt es au­ßerdem zur Umleitung der Buslinie 65 ab Pirnaer Landstraße über die Stephensonstraße und Hertzstraße.

Auf der Pirnaischen Landstraße lassen die Verkehrsbetriebe in dieser Woche an der Haltestelle Altleuben Bordsteine re­parieren. Außerdem werden dort Teile der Fahrbahn ausgebessert. An der Einmündung zur Berthold-Haupt-Straße und Stephensonstraße werden Schienen ge­schweißt. In Höhe der Leubener Straße muss zudem eine Weiche repariert werden.

Für Autofahrer ergeben sich keine größeren Einschränkungen, Fahrzeuge können an den Baustellen vorbeifahren oder werden über kurze, entsprechende Umleitungen ge­schickt. Insgesamt kosten die Arbeiten 50.000 Euro. Die Summe zahlen die Verkehrsbetriebe aus eigener Tasche.

Von DNN