Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Bundeskanzlerin Angela Merkel wird in Dresden mit Medaille geehrt
Dresden Lokales Bundeskanzlerin Angela Merkel wird in Dresden mit Medaille geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 09.01.2020
Erhält in Dresden die Buber-Rosenzweig-Medaille: Angela Merkel. Quelle: dpa
Dresden

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird am 8. März im Kulturpalast die Buber-Rosenzweig-Medaille verliehen. In Dresden findet in diesem Jahr die zentrale Eröffnungsveranstaltung der Woche der Brüderlichkeit statt. Diese wird von den Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit gestaltet.

Mit der Buber-Rosenzweig-Medaille soll das entschiedene Eintreten der Kanzlerin gegen antisemitische und rassistische Tendenzen in Politik, Gesellschaft und Kultur gewürdigt werden, teilte der Deutsche Koordinierungsrat der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit mit.

Mit der Buber-Rosenzweig-Medaille ehren die deutschen Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit jährlich Personen, Institutionen oder Initiativen, die sich in besonderer Weise für die Verständigung zwischen Christen und Juden einsetzen. Der Deutsche Koordinierungsrat mit Sitz in Bad Nauheim vergibt die undotierte Auszeichnung seit 1968 jeweils Anfang März zum Auftakt der bundesweiten Woche der Brüderlichkeit.

Jahresprogramm mit über 60 Veranstaltungen

Die Medaille erinnert an die jüdischen Philosophen Martin Buber (1878-1965) und Franz Rosenzweig (1886-1929). Preisträger waren unter anderen der jüdische Erziehungswissenschaftler und Publizist Micha Brumlik, der Schriftsteller Navid Kermani, der Architekt Daniel Libeskind, der frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Nikolaus Schneider, und der Musiker Peter Maffay.

Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Dresden e.V. hat mit vielen anderen Akteuren ein umfangreiches Jahresprogramm mit über 60 Veranstaltungen erarbeitet. Das Spektrum reicht von Konzerten und Filmen über Vorträge und Gottesdienste bis hin zu geführten Stadtrundgängen und Ausstellungen. Alle Angebote verbindet das Motto „Tu deinen Mund auf für die Anderen“. Die Veranstaltungen sollen Anlässe für Begegnung und Dialog schaffen und so das Anliegen der Woche der Brüderlichkeit in die Stadtgesellschaft hintragen. Nähere Details werden am Montag vorgestellt.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Mit einem Trauergottesdienst in der Kreuzkirche hat Dresden einen bewegenden Abschied von Peter Schreier genommen. Rund 3000 Menschen erwiesen dem Sänger die letzte Ehre.

09.01.2020

Vier weitere Institute sind dem Verbund „Dresden-Concept“ beigetreten. Die Dresdner Forscher-Allianz umfasst damit nun 32 Forschungseinrichtungen, Bibliotheken und Museen. Die „Neuen“ im Kurzporträt:

09.01.2020

Am Dresdner Elbufer brummt und piept es wie am Berghang: Ein Pistenbully präpariert hier seit Mittwochabend die Strecke für den anstehenden Ski-Weltcup. Dafür werden 120 Lkw-Ladungen Schnee per Laster vom Flughafen herangebracht.

09.01.2020