Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Bürgerdialog über die Situation der Europäischen Union
Dresden Lokales Bürgerdialog über die Situation der Europäischen Union
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 05.12.2017
Quelle: Christian Modla
Anzeige
Dresden

Unter dem Motto „Und jetzt, Europa? Wir müssen reden!“ laden die Landeshauptstadt und die überparteiliche Europa-Union Deutschland ein zum Bürgerdialog am Donnerstag, dem 7. Dezember, um 18 Uhr in den Festsaal des Stadtmuseums, auf der Wilsdruffer Straße 2, Eingang Landhausstraße.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Dresdner Europarunde“ soll es um den großen politischen und gesellschaftlichen Druck gehen, der aktuell auf dem Projekt Europäische Union lastet. Welchen Weg wird das europäische Projekt nehmen und was bringt die EU Deutschland sowie Sachsen? Diese Fragen sowie Erwartungen, Sorgen und Hoffnungen der Bürger sollen an diesem Abend diskutiert werden. Rede und Antwort stehen unter anderem Richard Kühnel, Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland, Dr. Fritz Jaeckel, Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten, sowie Peter Jahr, Mitglied des Europaparlaments. Oberbürgermeister Dirk Hilbert und Katharina Wolf, Landesvorsitzende der Europa-Union Sachsen, eröffnen die Veranstaltung. Sie ist Teil einer deutschlandweiten Reihe der Europa-Union, die von vielen Partnern aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft unterstützt wird.

Anzeige

Anmeldungen sind unter www.eud-buergerdialoge.de, info@europa-union.de oder telefonisch unter 030/ 303 62 01 33 möglich.

Von DNN

05.12.2017
Lokales In Dresden entstehen 66 neue Wohnungen und Flächen für Handel und Gastronomie - Stempel drauf für „Haus am Postplatz“
05.12.2017
Lokales Aktion für Menschlichkeit in Dresden - Stadt sucht Ordner für Menschenkette am 13. Februar 2018
07.12.2017
Anzeige