Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Bombastisch, episch, unfassbar gut – So erlebten Fans das Rammstein-Konzert
Dresden Lokales Bombastisch, episch, unfassbar gut – So erlebten Fans das Rammstein-Konzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 13.06.2019
Mit einer einmaligen Bühnenshow rockte Rammstein auf ihrer Tournee das Rudolf-Harbig-Stadion.
Mit einer einmaligen Bühnenshow rockte Rammstein auf ihrer Tournee das Rudolf-Harbig-Stadion. Quelle: xcitepress
Anzeige
Dresden

„Einfach nur ein Fest. Sprachlos“, „Gänsehaut“, „Der Hammer“ – Das sind nur einige Reaktionen der Besucher des Rammstein-Konzerts, die zur Zeit auf Social-Media-Plattformen zu lesen sind. Am Mittwochabend haben Rammstein den ersten von zwei ausverkauften Dresden-Terminen ihrer ersten Stadion-Europa-Tournee im Rudolf-Harbig-Stadion absolviert. Fan-Fazit: Restlose Begeisterung.

Von der zeitweisen wetterbedingten Räumung und dem heftigen Gewitter, das am Nachmittag über Dresden tobte, lies sich niemand die Laune verderben. „Es war der absolute Hammer. Wie man Rammstein erwartet. Ne riesen Show, extrem viel Pyro, mega Bühnen-Setting und verdammt laut“, erzählt Konzertbesucher Toni den DNN.

Am Mittwochabend absolvierte Rammstein das erste von zwei Konzerten im Dresdner Dynamo-Stadion. Die Reaktionen der Fans haben wir zusammengesammelt.

Die Fans lassen es sich auch nicht nehmen, die deutsche Rockband mit anderen Größen der Musikwelt zu vergleichen: „Coldplay hatten schon eine wahnsinns Bühnenshow, aber gestern bei Rammstein- einfach gigantisch.“ Auch Roland Kaiser, der Liebling der Dresdner, „solle sich mal eine Scheibe abschneiden.“

Ein wenig Kritik lässt sich hier und da aber auch vernehmen: „Der Sound war leider schlecht: zu viel bass und kein gesang im gästeblock gehört.“

Feuer und Wasser: Rammstein hat am Mittwoch das erste von zwei Konzerten in Dresden gegeben. Die spektakuläre Show in Bildern.

Wer keine Karte für die Konzertabende erwischt hat, ging allerdings nicht komplett leer aus. Die „Flammen aus dem Dynamo-Stadion“ waren auch auf der anderen Elbseite noch erkennbar, auch aus sieben Kilometer Entfernung sei die Band noch zu hören gewesen.

Am Donnerstagabend absolviert Rammstein den zweiten Konzerttermin. Die ersten Fans warten schon wieder vor dem Stadion. Den Reaktionen nach sollten diese sich auf eine „unfuckingfassbare Show gefasst machen.“

Von mb

13.06.2019
Lokales Verein aus Dresden feiert Jubiläum - Was die Pikardie mit Radsport zu tun hat
13.06.2019