Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Bibliotheken: Dresdner dürfen ausgeliehene Medien vorerst behalten
Dresden Lokales Bibliotheken: Dresdner dürfen ausgeliehene Medien vorerst behalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:36 23.03.2020
Die städtischen Bibliotheken bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Auch die Rückgabe von Medien ist derzeit nicht möglich. Quelle: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild
Anzeige
Dresden

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus können in den Städtischen Bibliotheken Dresden ab Sonnabend keine Bücher und andere Medien zurückgegeben werden. Wie die Bibliotheken mitteilen, werden ab dem 28. März nun auch die Rückgabeautomaten abgestellt.

Ausgeliehene Medien werden so lange automatisch verlängert, bis eine Rückgabe wieder möglich ist. Die Nutzer müssen sich darum nicht selbst kümmern und brauchen auch keine Säumnisgebühren fürchten. Weiterin können die Angebote der eBibo uneingeschränkt benutzt werden. Darüber können unter anderem E-Books und Hörbücher ausgeliehen werden.

Anzeige

Artikel aus Tageszeitungen und Zeitschriften sind im Presseportal verfügbar. Wer noch kein Bibliotheksausweis hat, kann sich online registrieren. Die Schließung der Bibliotheken und Rückgabeautomaten ist derzeit bis zum 19. April angesetzt.

Alle Infos zu Corona in Dresden und der Region

Wer managt in Dresden die Corona-Krise?

So verteilen sich die Infektionen in Dresden

Innenminister verkündet sachsenweites Ausgangsverbot

OB Hilbert lobt Umgang der Dresdner mit den Ausgangsregeln

Ausgangssperre – Polizei unterbindet Partys und bändigt Betrunkene

Einkaufen in Zeiten der Corona-Krise – Eine Kolumne

Ausgang untersagt: Dresden verschärft Corona-Regeln

DVB dünnen Fahrplan weiter aus

Sachsen schließt ab Donnerstag nicht lebensnotwendige Geschäfte

Gastronomie in Dresden liegt brach

Stadt Dresden und Freistaat Sachsen schalten Info-Telefon zur Kinderbetreuung

Coronavirus in Sachsen: Das ist die aktuelle Zahl der Infizierten

Corona: Diese Geschäfte bleiben in der Dresdner Altmarkt-Galerie offen

Städtisches Klinikum Dresden richtet Corona-Aufnahme ein

Von lml