Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Besuchereinbruch bei Dresdner Baumesse „Haus“
Dresden Lokales Besuchereinbruch bei Dresdner Baumesse „Haus“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 08.03.2020
20 000 Besucher informierten sich am Wochenende in der Dresdner Messe zum Thema Hausbau. Quelle: Hendrik Meyer, Dresden
Dresden

Vielleicht war es eine der vorerst letzten Veranstaltungen in der Dresdner Messe: Trotz Coronavirus und den damit verbundenen Befürchtungen fand am Wochenende die Baumesse „Haus“ in Dresden statt. Sprecherin Ines Kurze räumte am Sonntagnachmittag ein: „Es waren ein Drittel weniger Besucher als im letzten Jahr da.“ 20 000 Menschen besuchten die Messe, informierten sich über Möglichkeiten des Hausbaus. Vergangenes Jahr waren es rund 30 000. „Die Gelegenheitsbummler fehlten“, vermutet Kurze.

Trotzdem seien die Aussteller zufrieden gewesen, hätten sich bereits für die Messe nächstes Jahr angemeldet und mit den Standplanungen begonnen. „Die Messehallen waren wie eine Insel der Vernunft und Zuversicht“, sagt Kurze in Bezug auf das Coronavirus. Das Thema Hausbau setzte sich an diesem Wochenende gegen die Angst vor dem Virus durch.

Von lml

Binnen drei Minuten kann der neue „Panther“ jeden Ort des Flugfeldes erreichen. An Bord hat er 12 500 Liter Wasser und eine halbe Tonne Löschpulver, damit die Airport-Feuerwehr sowohl Brände von Gebäuden als auch von Flugzeugen bekämpfen kann.

08.03.2020

Auch die Sparkasse Chemnitz hat ihren Prämiensparern jetzt Langzeitverträge gekündigt. Da sie keine Alternativangebote unterbreitet, wird sie auf einer Liste unter „dickköpfig“ geführt – so wie die Dresdner Sparkasse, gegen die es auch eine Musterfeststellungsklage geben könnte.

08.03.2020

Es gibt drei weitere Coronafälle in Sachsen. Ein Rentnerpaar aus Dresden und ein aus Osteuropa stammender Fernfahrer wurden am Wochenende positiv auf die Infektion mit dem Coronavirus getestet.

08.03.2020