Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Baukultur im Schnelldurchlauf
Dresden Lokales Baukultur im Schnelldurchlauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 13.02.2019
Das Zentrum für Baukultur Sachsen an der Galeriestraße im Kulturpalast. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Das Zentrum für Baukultur Sachsen (ZfBKS) im Kulturpalast testet am Freitag ein neues Format: „Speeddating der Baukultur“ heißt es ab 18.30 Uhr in den Räumen an der Galeriestraße. Das ZfBKS verspricht Begegnungen zwischen Laien und Experten, Gespräche übers Bauen und über das, was dabei noch besser werden könnte.

„Ein Angebot an alle, die Lust auf Austausch und Dialog haben. Die sich für ihre Umwelt interessieren und die Entwicklung der Stadt. Die etwas wissen wollen und selber etwas wissen übers Wohnen, über Flächen und Nutzung, über Bäume und Straßen“, heißt es in der Ankündigung. Der Austausch werde in kleinen Gruppen stattfinden. Im Laufe des Abends werde mehrfach gewechselt.

An den Tischen stünden unter anderem als Gesprächspartner zur Verfügung: Stefan Szuggat (Amtsleiter Stadtplanung), Martina Pansa (Regionalleiterin Vonovia), Claudia Blaurock (Landschaftsarchitektin), Carsten Enders (Referent des Baubürgermeisters), Matthias Horst (Architekt), Jochen Kloos (Rechtsanwalt), Fridolin Pflüger (Konglomerat e.V.), Benjamin Stelzle (Lehrstuhl Wissensarchitektur TU Dresden). Weitere Gesprächspartner hat das ZfBK angefragt.

Die Baupolitiker Thomas Löser (Bündnis 90/Die Grünen) und Tilo Wirtz (Die Linke) stehen auch auf dem Zettel, sind aber höchstwahrscheinlich verhindert: Am Freitag kommt der Stadtrat zu einer Sitzung zusammen, deren Tagesordnung und politische Brisanz durchaus Potenzial für ein abendfüllendes Programm bietet.

Das ZfBK bittet alle Interessenten, ihre Teilnahme anzumelden. Direkt im Kulturpalast, geöffnet hat das ZfBK dienstags bis sonnabends von 13 bis 18 Uhr, oder per E-Mail unter der Adresse: kontakt @zfbk.de, oder telefonisch unter: 484 53600.

Das Zentrum für Baukultur ist eine Einrichtung der Stiftung Sächsischer Architekten und wurde im Juni 2017 eröffnet. Die Landeshauptstadt Dresden unterstützt das Zentrum mit einem Zuschuss zu den Mietkosten.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die städtische Wohnungsbaugesellschaft hat Neubauvorhaben für 206 Sozialwohnungen im Blick. Zwei davon laufen bereits, für vier weitere liegen die Baugenehmigungen vor. Sie werden im ersten Halbjahr in Angriff genommen.

13.02.2019

Bei den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden ist großer Frühjahrsputz. Mit dem Abschluss der Wartungsarbeiten im Mathematisch-Physikalischen Salon im Dresdner Zwinger am Donnerstag ist die letzte Etappe geschafft. Museumsdirektor Peter Plaßmeyer erklärt, warum der Großputz aus seiner Sicht viele schöne Seiten hat.

13.02.2019

Sind nur die leiblichen Kinder von Mann und Frau Zählkinder im Sinne der Elternbeitragssatzung? Nein, hat das Oberverwaltungsgericht Bautzen jetzt geurteilt. Entscheidend sind die Kinder, die in einem Haushalt leben. Das Urteil hat positive Folgen für Patchworkfamilien.

13.02.2019