Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Bauausschuss vertagt Entscheidung zu geplantem Parkhaus in der Johannstadt
Dresden Lokales Bauausschuss vertagt Entscheidung zu geplantem Parkhaus in der Johannstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 09.09.2015

Der Bauausschuss des Dresdner Stadtrates vertagte die Entscheidung am Dienstag. Grund waren Einsprüche von Kleingärtnern sowie Gartenfreunden der Internationalen Gärten, die ihr Land verlieren würden. Sie fühlen sich von der Stadt, die das Grundstück für das Bauvorhaben an den Freistaat Sachsen verkaufen möchte, nicht genügend informiert. "Wir wurden zu schnell vor vollendete Tatsachen gesetzt", sagte Vereinsmitglied Mattes Hoffmann. Dennoch habe er sich gefreut, dass sich Wirtschaftsbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) am Montag Zeit genommen hat, um mit den Gärtnern zu reden. "Obwohl wir an Ort und Stelle bleiben wollen, sind die angebotenen zwei Grundstücke zumindest nicht uninteressant", so Hoffmann. Nach Angaben der Stadt befinden sie sich an den Ecken Pfotenhauer/Pfeifferhannsstraße sowie Dürerstraße/Holbeinstraße. Für die Kleingärtner gibt es noch keine Vorschläge.

Bis Februar 2015 muss den Gärtnern gekündigt werden, damit die Flächen ab 1. Dezember zur Verfügung stehen. Stadtrat Tilo Wirtz (Die Linke) ärgerte sich, dass in der Vorlage gar kein dringendes Erfordernis für die 1860 benötigten Parkplätze steht und wies auf die Möglichkeit einer Tiefgarage hin. "Während erst Grundwasser gegen eine Tiefgarage sprach, sind es jetzt mögliche Erschütterungen, die schlecht für die Forschung sein sollen." Das seien Scheingründe, der Freistaat würde nur Geld sparen wollen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 14.03.2014

STH

An der Tannenstraße/Ecke Hans-Oster-Straße können demnächst wieder die Bagger rollen. Obwohl der Ortsbeirat Neustadt noch gar nicht zugestimmt hatte und Investor Manfred Kaiser von der Projektgesellschaft Wohnen am Alaunpark eingestehen musste, dass "aus Versehen" ein geschützter Baum gefällt wurde, stimmte der Ausschuss für Stadtentwicklung und Bau des Dresdner Stadtrates den Plänen für den dritten Bauabschnitt am Dienstag zu.

09.09.2015

Dresdens Wohnungsmarkt boomt. Aus diesem Grund weichen Käufer von Wohneigentum mittlerweile auch auf bisher weniger stark nachgefragte Stadtteile aus. Während die Neustadt bereits seit längerem eine große Nachfrage verzeichnet, hat sich der Trend durch den Zuzug von jungen Menschen und noch vorhandenen Grundstücken auch auf Pieschen und Löbtau ausgeweitet.

09.09.2015

Die Gagfah scheint im Moment eine Charmeoffensive zu starten. Wie jetzt bekannt wurde, hat das Wohnungsunternehmen mit einer Spende über 6000 Euro die Existenz des Kreativzentrums Omnibus in der Dresdner Friedrichstadt gesichert.

09.09.2015