Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Bachmann will kein politisches Amt
Dresden Lokales Bachmann will kein politisches Amt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 22.11.2016
Pegida demonstrierte am Montag wie auch schon in der Vorwoche auf dem Schlossplatz   Quelle: dnn
Dresden

Bei der Pegida-Kundgebung am Montagabend auf dem Schlossplatz versammelten sich laut #durchgezählt rund 2400 bis 2800 Teilnehmer. Damit erhielt die Protestbewegung nach Wochen der Stagnation deutlichen Zulauf. Wie auch in der vergangenen Woche leitete Ines Claudia Gemeinert für das Orgateam von Pegida die Versammlung, da sowohl Frontmann Lutz Bachmann als auch sein Vize Siegfried Däbritz keine Versammlungen mehr leiten dürfen (DNN berichteten).

Dementsprechen ließ sich Bachmann auch als Gastredner anmoderieren. Er äußerte sich positiv zur Ankündigung Angela Merkels (CDU), erneut als Kanzlerkandidatin zu kandidieren. Das zeige aus Bachmanns Sicht die „Alternativlosigkeit der etablierten Parteien“. Er stärkte der AfD erneut den Rücken und kündigte die volle Unterstützung von Pegida innerhalb der nächsten zehn Monate an. Er selber habe aber auf keinen Fall vor, für irgendein politisches Amt zu kandidieren. Die von Bachmann in der Vorwoche groß angekündigten sensationellen Neuigkeiten blieben aber auch am Montag aus.

Zur Gegendemo von #Nope versammelten sich etwa 200 Menschen und marschierten durch die Altstadt.

DNN

Am 4. Februar 2017 findet in der Messe Dresden der 17. DDP-Cup, Ostdeutschlands größtes Hip-Hop- und Showdance-Event, statt. Es treten 52 Tanzgruppen in den Altersklassen Kids, Teens und Erwachsene vor einer hochkarätigen Fachjury an.

22.11.2016

Das Grundstück ist im wahrsten Sinne des Wortes naturbelassen. Seit Jahrzehnten hat sich niemand darum gekümmert, inzwischen ist ein wilder Wald gewachsen. Jetzt will die Stadt die Weichen für ein Wohnquartier am Lennéplatz stellen. Rund 400 Wohnungen und dazu Gewerbeflächen könnten entstehen.

22.11.2016
Lokales Ehrung durch den Ministerpräsidenten - Bundesverdienstorden für mehrere Dresdner

Insgesamt 13 Bürger werden am Mittwoch von Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) für ihr Wirken mit dem Bundesverdienstorden ausgezeichnet, darunter mehrere Dresdner Persönlichkeiten.

21.11.2016