Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales „Ausreise – Schwierige Wege aus der DDR“
Dresden Lokales „Ausreise – Schwierige Wege aus der DDR“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:46 12.11.2019
Mitherausgeber und Mitautor von „Ständige Ausreise“: Matthias Meisner ist Journalist beim Berliner Tagesspiegel. Quelle: Archiv
Anzeige
Dresden

400 000 Menschen verließen bis 1989 die DDR, ohne ihr Leben zu riskieren: Sie sind ausgereist. Doch dieser legale Weg zur „Entlassung aus der Staatsbürgerschaft der DDR“ war oft mit Hürden und Leid gepflastert. Die Journalisten Matthias Meisner und Jana Göbel haben als Herausgeber viele Autoren für ihr Buchprojekt „Ständige Ausreise“ gewonnen, das Schicksalen von Ausreisenden nachgeht. Am Mittwoch um 19.30 Uhr wird Matthias Meisner das Buch am Neumarkt – im Grünen Salon vonJohannas Colonialwaren– vorstellen. Mit von der Partie sind Stefan Locke, politischer Korrespondent für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, und Katrin Fiedler, freie Journalistin und Autorin. Moderiert wird der Abend von Katrin Fischer, Vorstand Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen e.V.

Von DNN

Die neue Weihnachts-Inszenierung am Schauspielhaus bedient sich großzügig und effektvoll beim Fantasy-Repertoire. Geister, Grüfte, Giftmörder, singende Sägen und böse Stiefväter – ein Erlebnis, das dem Kino Konkurrenz macht.

12.11.2019

Die Jazzerin Lizz Wright verzauberte mit ihren „Brüdern“ ihr Publikum im Ostra-Dome. Sie zelebrierte expressive Live-Versionen und verzauberte mit Eleganz, Stimmgewalt und organischen Kompositionen.

12.11.2019

Ein 37-Jähriger jagte in Dresden und im Umland mehrfach Ticket-Automaten der Bahn in die Luft. Der Schaden war groß, die Beute gering. Die Richter am Amtsgericht Dresden urteilten streng, rügten aber auch die Deutsche Bahn.

12.11.2019