Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Argentinischer Staatspreis für Professor der TU Dresden
Dresden Lokales Argentinischer Staatspreis für Professor der TU Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:29 10.12.2019
Prof. Andrés Fabián Lasagni. Quelle: Robert Lohse/TU Dresden
Anzeige
Dresden

Der Professor der Technischen Universität Dresden Andrés Lasagni und sein Zwillingsbruder Dr. Fernando Lasagni haben den argentinischen Staatspreis Domingo Faustino Sarmiento erhalten. Dies teilte die Universität mit. Mit dem Preis zeichnete der Senat der Argentinischen Nation die beiden Wissenschaftler für ihre hervorragenden Leistungen im Bereich der Ingenieurwissenschaften aus.

Andrés Lasagni leitet die Professur für Laserbasierte Methoden der großflächigen Oberflächenstrukturierung an der TU und das Center for Advanced Micro Photonics im Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik. Er gehört zu den international führenden Experten für Lasertechnologie.

Anzeige

Mit dem direkten Laserinterferenzverfahren ist es Andrés Lasagni und seinem Team gelungen, verschiedene Materialien mit Geschwindigkeiten von bis zu einem Quadratmeter pro Minute zu verarbeiten – ein Weltrekord. Der 42-Jährige Halbitaliener aus Argentinien hat mehr als 250 wissenschaftliche Publikationen veröffentlicht und hält über 30 Patente. Sein Bruder Fernando Lasagni hat zudem mit 3D-Druck bedeutende Innovationen für die Luft- und Raumfahrt entwickelt.

Von DNN