Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Arbeiten an der Entwässerung der Augustusbrücke in Dresden
Dresden Lokales Arbeiten an der Entwässerung der Augustusbrücke in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 28.12.2017
Nur vom Neustädter Markt aus ist der Zugang auf die Augustusbrücke für Baufahrzeuge und Arbeiter möglich.
Nur vom Neustädter Markt aus ist der Zugang auf die Augustusbrücke für Baufahrzeuge und Arbeiter möglich. Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige
Dresden

Auch kurz vor Jahresende setzen die Bauarbeiter ihre Arbeiten an der Augustusbrücke fort. Im Fokus stehen dabei die Arbeiten an den auszutauschenden Konsol-, Mauer-, und Kehlsteinen. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, werde bis zum 12. Januar hauptsächlich an der Brückenentwässerung gearbeitet. Der Grund: Die vorhandenen Rinnen und Fugen zwischen den Kämpfern der Bögen und den Räumen in den Pfeilern setzten sich im Laufe der Zeit zu und seien nun durch Ablagerungen verstopft.

Über den Widerlagern (Kämpfer) führen die Bauarbeiter daher weiterhin neue Kernbohrungen durch und gewährleisten so die Entwässerung der Brücke. Zukünftig soll das Wasser dann nicht mehr über die bewegliche Fugenspalte ablaufen. Sogenannte Fahrbahnübergänge sollen die Spalte abdichten aber weiterhin die Beweglichkeit der Kämpfer- und Scheitelfugen der Bögen garantieren. Das sei für die Dauerhaftigkeit und Standsicherheit der Brücke wichtig, so die Stadtverwaltung. Zur Verankerung dieser Übergangskonstruktionen ist bis Weihnachten eine Stahlbetonschicht auf den zweiten historischen Brückenbogen aufgebracht worden. Der dritte Bogen folgt nun in den ersten beiden Januarwochen. Am ersten Bogen wurden diese Arbeiten bereits erfolgreich abgeschlossen.

Wie die Stadt weiter mitteilte, ist derzeit der reguläre Elberadweg auf der Neustädter Seite wieder für Radfahrer nutzbar. Die Umfahrung komme aber noch einmal zum Einsatz, wenn die Arbeiten am Bogen über dem Radweg fortgesetzt werden. Wegen des Erhöhten Verkehrsaufkommens zur Weihnachts- und Silvesterzeit ruhen Aktuell die Bauarbeiten am Terrassenufer. Erst zu Beginn des neuen Jahres erfolgen weitere Abbrucharbeiten im Bereich des zurückgebauten Brückenbogens auf der Altstädter Seite. In der ersten Januarwoche beginnen die Bauarbeiter mit der Errichtung eines Schutzgerüstes.

Die Verkehrseinschränkungen am Neustädter Markt bleiben bis über das neue Jahr hinaus bestehen, da es für die Bauarbeiter und Fahrzeuge gegenwärtig die einzige Zufahrtsmöglichkeit auf die Brücke ist. Wie es mit den Bauarbeiten nach dem 14. Januar weitergeht, ist vom Wetter abhängig.

Aktuelle Informationen zum Bauvorhaben finden Interessierte auch im Internet unter www.dresden.de/augustusbruecke.

Von dnn