Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Albertstraße: Radwegebau jetzt Fall für den Stadrat
Dresden Lokales Albertstraße: Radwegebau jetzt Fall für den Stadrat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:37 06.02.2019
Radfahrer haben es an der Albertstraße nicht nur aufgrund der Witterung derzeit nicht leicht. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Der Ausschuss für Wirtschaftsförderung hat die Vergabe des Radwegebaus an der Albertstraße in den Stadtrat gehoben. Somit findet am 14. Februar erneut ein Hauen und Stechen um die Frage statt, ob eine Fahrspur zugunsten von ordentlichen Radwegen geopfert wird. Der Stadtrat hatte zuletzt einen gegen den Ausbau gerichteten Antrag beschlossen. OB Dirk Hilbert (FDP) hatte zugestimmt, den Beschluss anschließend aber einkassiert, weil dieser rechtswidrig sei. Ähnlich sieht das Finanzbürgermeister Peter Lames (SPD). Rechtmäßig lasse sich die Vergabe der Bauleistung nicht mehr verhindern, es drohten Schadensersatzforderungen. Genau das empfiehlt aber der Ausschuss dem Stadtrat. Beratend hat er sich in nichtöffentlicher Sitzung knapp gegen die Vergabe entschieden.

Von uh

Der Zugriff erfolgte vor den ersten Anschlägen. Nun stehen in Dresden zwei weitere Mitglieder einer rechtsextremen Gruppierung vor Gericht, weil sie im Jahr 2015 Flüchtlingsunterkünfte angreifen wollten. In internen Chats tauschten Gruppenmitglieder Gewaltfantasien aus.

06.02.2019

Die Drewag sperrte im vergangenen Jahr 2325 Stromanschlüsse. Die Hälfte der Betroffenen zahlten daraufhin innerhalb einer Woche ihre offenen Rechnungen. Trotzdem stehen noch 2,9 Millionen Euro aus. Schuldner dürfen auch in Raten zahlen.

06.02.2019

Zweiter Versuch für den Start der Universitätsschule in Dresden: Der Förderverein wirbt mit einer Informationsveranstaltung um Interessenten. Im Mittelpunkt stehen alternative Lehr- und Lernformen, die inklusives und digital unterstütztes Lernen ermöglichen sollen.

06.02.2019