Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Abwasserkanal bringt Straße in Dresden zum Einsturz
Dresden Lokales Abwasserkanal bringt Straße in Dresden zum Einsturz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 22.06.2016
Am Dienstagmorgen ist auf der Maxim-Gorki-Straße Ecke Trachenberger Straße ein Stück der Straße eingebrochen.
Am Dienstagmorgen ist auf der Maxim-Gorki-Straße Ecke Trachenberger Straße ein Stück der Straße eingebrochen. Quelle: Roland Halkasch
Anzeige
Dresden

Am Dienstagmorgen ist auf der Maxim-Gorki-Straße Ecke Trachenberger Straße ein Stück der Straße eingebrochen. Bereits gegen 8.30 Uhr rückten die ersten Bauarbeiter und Bagger an, um die eingestürzte Stelle abzusichern und mit den Reparaturarbeiten zu beginnen.

Als Grund für den Einsturz nannte die Stadtentwässerung möglicherweise stillgelegte Straßenentwässerungskanäle. Laut Pressesprecher Torsten Fiedler seien diese bei früheren Bauarbeiten wohl zur Straßendecke hin versiegelt worden, jedoch nicht in Richtung Erdreich. Dort sind die beiden betroffenen Kanäle noch an einen aktiven Mischwasserkanal angeschlossen, der unter der Straße verläuft. Deshalb geht die Stadtentwässerung davon aus, dass das Abwasser unter großem Druck in die beiden still gelegten Kanäle herein gedrückt habe und so für den Bruch in der Straßendecke gesorgt hätte.

Die Bauarbeiten zügig innerhalb der nächsten Tage abgeschlossen sein. Wie mit den stillgelegten Straßenkanälen verfahren wird, und ob es noch mehr davon gibt, konnte das Straßen- und Tiefbauamt am Dienstag noch nicht mitteilen. Die Maxim-Gorki-Straße und die Trachenberger Straße sind bis auf weiteres halbseitig gesperrt. Die Buslinien 64, 70 und 76 müssen in Richtung Betriebshof Trachenberge über die Döbelner Straße umgeleitet werden.

Von Sebastian Burkhardt