Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Abschließendes Bürgerforum mit Bürgermeister von Ost-Aleppo
Dresden Lokales Abschließendes Bürgerforum mit Bürgermeister von Ost-Aleppo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:41 02.04.2017
Neben Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP, 2.v.l.) war auch der im Exil lebende Bezirksbürgermeister von Ost-Aleppo, Brita Hagi Hasan zu Gast (3.v.l.) Quelle: Sbu
Dresden

Das Monument geht, die Gedanken bleiben – bevor am Dienstag die Bus-Installation auf dem Neumarkt abgebaut wird, luden die Verantwortlichen am Sonntagabend noch einmal zu einem Bürgerforum in den Lichthof des Verkehrmuseums ein. Anders als noch bei der ersten Gesprächsrunde Mitte Februar, als knapp 200 Menschen Pro’s und Kontras der Installation eifrig diskutierten, nahmen diesmal nur etwa 70 Bürger teil. Neben Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) war auch der im Exil lebende Bezirksbürgermeister von Ost-Aleppo, Brita Hagi Hasan zu Gast.

Er bedankte sich bei den Verantwortlichen für das Monument und sprach über die Zerstörung in seiner Stadt durch den andauernden Bombenhagel. Die Busse seien eine Botschaft in die ganze Welt, dass das Töten aufhören müsse. Auf eine erneute Nachfrage eines Bürgers, warum auf einigen Bildern die Flagge einer als terroristisch eingestuften Miliz zu sehen sei, antwortete Hasan, der 2014 selbst mit an der Errichtung der Barrikade beteiligt war, dass diese ausschließlich zu nicht militärischen Zwecken und zum Schutz der Zivilbevölkerung aufgebaut worden sei. Sowohl Hilbert als auch die Verantwortlichen des Kunsthauses Dresden berichteten über ihre Erfahrungen und Gespräche mit Bürgern. „Es ist uns Gelungen, einen Ort für Empathie zu schaffen. Das erste Kapitel des Monuments wurde in Dresden geschrieben, nun zieht es weiter“, so Christiane Mennicke-Schwarz vom Kunsthaus Dresden. Die Installation wird in einigen Monaten beim 3. Berliner Herbstsalon zu sehen sein.

Von DNN

Die Stadt Dresden zieht ein positives Fazit für die Eislaufsaison in der EnergieVerbund Arena. Zu den Eisflächen im Sportpark Ostra pilgerten in der jetzt beendeten Saison zum dritten Mal in Folge mehr als 100000 Besucher.

02.04.2017

Die Landeshauptstadt Dresden wird bis zu zwei Millionen Euro zusätzlich für den Umbau des damaligen Rudolf-Harbig-Stadions lockermachen müssen. Ein Sachverständiger hat jetzt in einem seit mehr als fünf Jahre anhaltenden Rechtsstreit eine Summe genannt.

03.04.2017

Nach zwei unbeantworteten Schreiben wenden sich der Ortsverein Loschwitz-Wachwitz e. V. und der Verschönerungsverein Weißer Hirsch/Oberloschwitz mit einem Offenen Brief an den Verwalter der seit fast zwei Jahren geschlossenen Gaststätte „Luisenhof“ auf dem Weißen Hirsch. Sie wünschen sich Auskunft über die Zukunft des Objektes.

02.04.2017