Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Ab Juni gilt Tempo 30 auf der Nossener Brücke
Dresden Lokales Ab Juni gilt Tempo 30 auf der Nossener Brücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:35 28.04.2019
Knapp 38 000 Autos verkehren täglich auf der Nossener Brücke. Für sie gilt bald Tempo 30. Quelle: Anja Schneider
Anzeige
Dresden

Im Frühsommer soll auf der Nossener Brücke Tempo 30 verhängt werden. „Daran arbeiten wir derzeit intensiv. Wir denken, dass die Geschwindigkeitsbeschränkung im Juni kommt“, sagt Straßen- und Tiefbauamtsleiter Reinhard Koettnitz auf DNN-Anfrage. Grund ist der schlechte bauliche Zustand des aus den 1960er Jahren stammenden Bauwerks.

Sorgen bereiten vor allem Risse in Schweißnähten, die bei dem Brückenteil über den Eisenbahngleisen die Fahrbahn mit dem eigentlichen Brückenbau verbinden. Mit der Geschwindigkeitsbegrenzung soll verhindert werden, dass sich die Fahrbahn von der Brücke ablöst und in Bewegung gerät.

Anzeige

Ohne Besserung droht Fahrspur-Entzug

Deshalb will man die Risse auch nach Verhängung von Tempo 30 ganz genau beobachten. „Wenn sich nach vier Wochen keine Verbesserung zeigt, werden wir Fahrspuren einziehen“, kündigt Koettnitz an. Zwei von vier Fahrspuren könnten dann verschwinden – ein schwerer Schlag für die knapp 38 000 Menschen, die täglich ihre Fahrzeuge über die Nossener Brücke lenken. Staus wären programmiert.

Die werden durch das Tempo 30 zunächst nicht im großen Stil erwartet. Die Geschwindigkeitsbegrenzung soll sich zunächst nur auf den Bahnbrückenteil beschränken, so dass insbesondere ein Rückstau auf die Kreuzung Nürnberger/Budapester Straße vermieden wird.

Die Nossener Brücke ist baufällig und soll abgerissen werden. Als Ersatz ist im Zuge des Stadtbahn-2020-Projekts ein neuer Brückenbau geplant, auf dem auch Straßenbahngleise verlaufen. Das Planfeststellungsverfahren für dieses Vorhaben, an dessen Ergebnis Baurecht stehen soll, wollen Stadt und Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) Ende des Jahres beginnen.

Von Uwe Hofmann