Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales AOK startet neues Gesundheitsportal für Dresden und Meißen im Internet
Dresden Lokales AOK startet neues Gesundheitsportal für Dresden und Meißen im Internet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 26.09.2019
Das neue Gesundheitsportal in einem ersten Praxistest. Quelle: Anja Schneider
Dresden

Die AOK Plus, bei der nach eigenen Angaben 3,3 Millionen Menschen und damit jeder Zweite in Sachsen und Thüringen krankenversichert ist, hat unter der Webadresse „www.yuble.de“ ein neues Internetportal ins Leben gerufen. Ziel der Plattform sei zum einen, viele digitale Einzellösungen, die schon existieren, sinnvoll zu verknüpfen, sagt AOK Plus-Vorstand Stefan Knupfer.

Außerdem soll das Portal auf lange Sicht den Versicherten verbraucherfreundlich – also unkompliziert und ohne lästigen Papierkram – Information, Kommunikation und Orientierung bei Prävention, Behandlung, Pflege und Genesung bieten.

„Wir bringen sie dort direkt und schnell mit den richtigen Ansprechpartnern zusammen“, verspricht Knupfer. Beabsichtigt sei, mit Hilfe der Plattform Versicherte, Ärzte, Kliniken, Therapeuten, Reha-Einrichtungen, Pflegedienste und andere Leistungserbringer mit der AOK Plus und miteinander vernetzen.

Stefan Knupfer geht sogar davon aus, dass das Portal auf längere Sicht auch andere Kassen nutzen. Mit drei anderen AOK plane man bereits einen Einstieg. Doch momentan steckt yuble in den Kinderschuhen, die Nutzungsmöglichkeiten sind noch beschränkt.

Was bietet yuble jetzt aktuell?

Jeder – ob AOK-Plus-Mitglied oder nicht – kann bei dem Web-Portal online in einem Magazin stöbern, Artikel zum Thema Gesundheitsprävention nachlesen und sich ein paar Tipps zu Sport- und Freizeitveranstaltungen holen. Dieses Angebot ist allerdings noch recht übersichtlich.

Einen wirklichen Mehrwert bietet bereits das Thema „Kurse“. Denn dort findet jeder – unabhängig davon, ob er AOK-Plus-Mitglied ist oder nicht – Informationen zu qualitätsgeprüften Gesundheitskursen verschiedener Anbieter.

Diese Kurse können nach gewünschtem Kursbeginn Kategorie, Preis, Alter und anderen Gesichtspunkten gefiltert und dann auch gleich online gebucht werden. Die Buchung allerdings kann man nur vollziehen, wenn man Mitglied der AOK Plus ist. Wer es nicht ist, bekommt aber eine Telefonnummer für die Kontaktaufnahme mit dem Anbieter.

Hat man sich einmal angemeldet, sind online auch gleich die Gesundheitsgutscheine hinterlegt und können eingelöst werden. Über bis zu zwei solcher Gutscheine kann jeder Versicherte der AOK Plus pro Jahr verfügen.

Wie geht es weiter?

14 000 solcher Kurse von 4300 Anbietern stehen den Kunden in Thüringen und Sachsen zur Auswahl. Bei „yuble“ sind davon bis jetzt 340 Kurse – von „Walk dich fit“ über „Gesunde Ernährung leicht gemacht“ bis hin zur „Neuen Rückenschule“ – zu finden. Das Angebot ist noch ein Pilotprojekt und zunächst nur in Dresden und im Landkreis Meißen verfügbar.

AOK Plus-Vorstand rechnet damit, dass die Recherche über Gesundheitskurse und deren Buchung zum Jahresende auf ganz Sachsen und Thüringen ausgeweitet werden könne. Wann noch andere Funktionen zu anderen Themen aus den Bereichen Behandlung, Genesung und Pflege nutzbar sein sollen, darüber gab es seitens der AOK Plus keine zeitlichen Angaben.

Was haben die Kursanbieter davon?

Einer der Anbieter, von dem qualitätsgeprüfte Präventionskurse auf „yuble“ schon buchbar sind, ist das „Thomas Sport Center“. Dessen Geschäftsführer Falk Noack äußerte sich im Rahmen der offiziellen Vorstellung des neuen Web-Portals positiv über das Online-Projekt der Krankenkasse. Noack hob hervor, dass es für Kursanbieter sehr einfach sei, Informationen auf dem Portal hochzuladen und dass sich mit yuble auch die Abrechnung mit der AOK Plus vereinfache, weil sie online möglich sei.

Zustimmung habe die AOK Plus auch von Apotheken bekommen. Denn die können künftig über yuble während des Kundengespräches in der Apotheke den Zuzahlungsstatus des Versicherten abrufen. Ebenso werde zum Beispiel das AOK-Bonusprogramm – jetzt ebenfalls noch eine isolierte Webanwendung – auf yuble integriert.

yuble-Infotag

Am Sonnabend, 5. Oktober, will die AOK Plus ihre neue Internet-Plattform in Dresden einer breiten Öffentlichkeit vorstellen und veranstalteteinen „Power Day“. In der Centrumgalerie an der Prager Straße befindet sich ein Yuble-Info-Punkt mit einer interaktiven Foto-Aktion, Gewinnspielen und Showbühne. Dort gibt es von 10 bis 20 Uhr ein vielfältiges Programm. Zudem bieten – über das ganze Stadtgebiet verteilt – Anbieter von Gesundheitskursen Schnupperkurse an.

www.yuble.de

Von Catrin Steinbach

Im Großen Garten in Dresden kann man derzeit wieder prächtig blühende Dahlien bewundern. Die vergleichsweise anspruchslosen Pflanzen brauchen nur wenig Pflege.

26.09.2019

Am 2. Oktober können Dresdner bereits zum dritten Mal bis spät in die Nacht auf Rabattjagd gehen. Dieses Jahr gibt es neue Partner und ein vielversprechendes Programm.

26.09.2019

FDP-Frontmann Holger Zastrow will die Dresdner Hauptstraße mit regelmäßigen Trödel- und Antikmärkten aufwerten. Die Anwohner haben sich jetzt mit einem offenen Brief an die Stadträte gewandt. Sie halten den Zastrow-Plan für keine gute Idee.

26.09.2019