Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Gigant der Lüfte in Dresden gelandet
Dresden Lokales Gigant der Lüfte in Dresden gelandet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:43 14.02.2020
Am Freitagvormittag landete abermals ein A380 in Dresden. Quelle: Mike Schiller
Anzeige
Dresden

Am Freitagvormittag landete abermals ein A380 der Australischen Airline „Qantas“ in Klotzsche. Teil des Flugplans ist das nicht, normalerweise startet und landet keine A380 in der Landeshauptstadt.

Die Maschine ist eine von neun Flugzeugen, die Qantas bis Ende des Jahres bei den Elbe Flugzeugwerke (EFW) modernisieren lassen will. Das Unternehmen baut die Kabinen um und stattet sie unter anderem mit neuen Sitzen, Treppen und Bildschirmen aus. Den Auftrag hatten die Dresdner im Herbst letzten Jahres erhalten.

Der A380 war am Donnerstagmorgen (Ortszeit) in Sydney gestartet und nach einem Zwischenstopp in Singapur gegen 10:45 Uhr in Dresden gelandet. Ist die Maschine in leerem Zustand, reicht die 2850 Meter lange Bahn aus. Derzeit befinden sich drei A380 in Dresden.

Von DNN

In Dresden befindet sich eine weitere Waldorfschule in der Gründung. Der Trägerverein hat dabei ein besonderes Konzept im Visier.

14.02.2020

Zeitgenössische Kunst hat es in Dresden schwer – das ist seit Längerem ein Problem. Was mit dem Kunstprojekt „G? Flaggschiffe“ am Pieschener Kulturzentrum Geh8 passiert, ist jedoch außergewöhnlich. Es droht wegen unklarer Kompetenzen, knapper Kassen und falsch verstandener Sparsamkeit unvollendet zu bleiben.

14.02.2020

Gegen Chaos im Stoffregal: Mehr als 50.000 mal ist die Handarbeits-App von Nadine und Manuel Weißbach aus Dresden schon runter geladen worden. Jetzt suchen sie nach Unterstützern für eine Apple- und eine PC-Version.

14.02.2020