Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales 62 Teams paddeln um den Sieg – und um Eistorten
Dresden Lokales 62 Teams paddeln um den Sieg – und um Eistorten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:34 24.06.2019
Die DNN-Mannschaft hat beim Drachenbootrennen ordentlich Gas gegeben. Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige
Dresden

Dumpfe Trommelschläge erklingen, Kampfgeist liegt in der Luft: Das Loschwitzer Elbufer hat sich am Sonnabend abermals in eine Wettkampf-Arena verwandelt. Im Rahmen des diesjährigen Drachenboot-Festival ertönte am Samstagmorgen der Startpfiff des sportlichen Wettkampfs im Drachenboot. Fast 1200 Teilnehmer aus 62 Teams kämpfen um die Podestplätze, die wie es die Tradition verlangt, mit den beliebten Eistorten entlohnt werden. Auch für die Zuschauer an Land, auf dem Gelände des Wassersportvereins „Am Blauen Wunder”, gab es verschiedenste Mitmach-Aktionen.

Die Mitmach-Aktionen an Land. Quelle: Dietrich Flechtner

Nach dem letzten Rennen und der Siegerehrung sind Teilnehmer, Besucher und Feierwillige ab 20 Uhr auf dem Veranstaltungsgelände zur großen Triumph-Party eingeladen.

Anzeige

Am Sonntag schließlich verwandelt sich die Fläche abschließend in das große Decathlon-Testival: Der Tag startet mit einer Yoga-Stunde um 9 Uhr. Die Matten werden gestellt. Im Anschluss können in Anwesenheit der Kanu-Profis des WSV verschiedene Sportangebote getestet werden. Ganz gleich ob auf dem Paddelergometer, beim Badminton, Fußball, Bogenschießen oder Tischtennis – ausprobieren ist nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht. Auch im Drachenboot darf Platz genommen werden. Alles ist dabei kostenfrei, heißt es in einer Ankündigung.

Von mb