Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales 446.000 Euro Fördermittel für TU-Projekt
Dresden Lokales 446.000 Euro Fördermittel für TU-Projekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:30 30.01.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

 Das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft unterstützt das Forschungsprojekt „Umgang mit Mikroschadstoffen in Sachsen“ der TU Dresden mit rund 446 000 Euro. In dem bis 2018 laufenden Projekt geht es um die Verringerung der Einträge von Mikroschadstoffen in die Umwelt. „Wir erhoffen uns Vorschläge, wie wir verhindern können, dass Mikroschadstoffe, die in unserem Abwasser landen, unsere Gewässer belasten“, sagt Umweltminister Thomas Schmidt (CDU).

Im Mittelpunkt des Projektes steht die Entwicklung eines Stoffflussmodells, das einen besseren Umgang mit Mikroschadstoffen ermöglichen soll. Mit dem fertigen Modell werden bei den Abwasserunternehmen aus Dresden, Plauen und Chemnitz mögliche Belastungsszenarien simuliert und Maßnahmen zur Verringerung und Vermeidung des Schadstoffeintrages entwickelt. Der nächste Schritt ist die Erstellung eines Leitfadens für andere Regionen.

Juliane Weigt

Neue Woba-Chefs ignorieren Mietspiegel - Streit um Miete: Vonovia verprellt Mieter in Dresden
31.01.2016
Lokales Der Theaterplatz tanzt im Dreivierteltakt - Milde Temperaturen lockten tausende Besucher vor die Semperoper
30.01.2016