Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales 4000 Visiere gegen Corona von Dresdner Holzmanufaktur Jungholz
Dresden Lokales 4000 Visiere gegen Corona von Dresdner Holzmanufaktur Jungholz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 04.06.2020
Jungholz-Chef Philipp Strobel mit einem selbstkonstruierten Corona-Schutzvisier. Quelle: Heiko Weckbrodt
Anzeige
Dresden

Seit der teilweisen Umstellung auf Holzvisiere gegen Corona hat die Dresdner ManufakturJungholz“ rund 4000 Bestellungen für seinen holzgerahmten Gesichtsschutz erhalten. 30 Stück gingen bereits an die Lebenshilfe und die Armenspeisung, weitere Visiere sollen Anfang Juni folgen, wie das Unternehmen ankündigt.

Anzeige
Das tägliche DNN Corona-Update als Newsletter Alle News zum Coronavirus in Dresden täglich gegen 7 Uhr im E-Mail-Postfach

Jungholz-Chef Phillip Strobel hatte das Visier ursprünglich für seine Mutter entworfen, die Landärztin ist. Den Laserzuschnitt übernahm sein Kompagnon Yves Mattern aus Nürnberg. „Die Produktionszahlen steigen weiterhin an“, betonte Jungholz-Vermarkterin Hanna-Victoria Schott.

Lesen Sie auch: So wird der Corona-Schutz aus der Dresdner Holz-Manufaktur hergestellt

Von DNN

Anzeige