Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales 37-jähriger Seriendieb in Dresden angeklagt
Dresden Lokales

37-jähriger Seriendieb in Dresden angeklagt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:54 25.11.2020
Insgesamt werden 12 Straftaten angeklagt. Der 37-Jährige ist erheblich und einschlägig vorbestraft (Symbolbild).
Insgesamt werden 12 Straftaten angeklagt. Der 37-Jährige ist erheblich und einschlägig vorbestraft (Symbolbild). Quelle: dpa/Volker Hartmann
Anzeige
Dresden

Ein 37-Jähriger wird sich wegen mehrerer Diebstähle und Sachbeschädigung vor Gericht verantworten müssen. Der Mann geht getrost als Serientäter durch.

So wird ihm vorgeworfen, im Dezember 2018 und Februar 2019 zweimal in das gleiche Zahntechniklabor eingestiegen zu sein. Dort stahl er allerhand Gerätschaften und leerte einen Tresor. Der Wert des Diebesguts lag bei 2.000 Euro, der angerichtete Sachschaden bei stattlichen 10.000 Euro.

Erheblich und einschlägig vorbestraft

Auch eine Hautarztpraxis, eine Kita und ein Unternehmen sollen im Februar und April 2019 unerwünschten Besuch von dem 37-Jährigen erhalten haben. In der Kita schlug die Alarmanlage an, die Polizei schnappte den Mann auf frischer Tat.

Insgesamt werden 12 Straftaten angeklagt. Der 37-Jährige ist außerdem erheblich und einschlägig vorbestraft, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Er stand unter Führungsaufsicht, während er die Einbrüche begangen haben soll.

Das tägliche DNN-Update als Newsletter

Die News aus Dresden, Sachsen, Deutschland und der Welt – von uns zusammengestellt täglich gegen 7 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Der Beschuldigte befindet sich seit 24. Oktober in Untersuchungshaft. Ein erster Haftbefehl vom Januar 2020 wurde außer Vollzug gesetzt. Der zweite mit Datum vom April konnte erst im Oktober realisiert werden, weil der 37-Jährige zwischenzeitlich untergetaucht war. Über die Zulassung der Anklage entscheidet nun das Amtsgericht Dresden.

Von fkä