Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales 25. DNN-Kunstauktion: Diese Werke können Sie für den guten Zweck erwerben
Dresden Lokales

25. DNN-Kunstauktion: Diese Werke können Sie für den guten Zweck ersteigern

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:53 30.11.2021
Gisbert Porstmann wird auch die diesjährige Kunstauktion leiten.
Gisbert Porstmann wird auch die diesjährige Kunstauktion leiten. Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige
Dresden

Es kam, wie es angesichts der jüngsten Entwicklungen kommen musste. Auch in diesem Jahr wird es keine Live-DNN-Kunstauktion geben. Sie sollte ursprünglich am 25. November am angestammten Ort, dem Sparkassenhaus am Güntzplatz stattfinden. Seit langen Jahren ist die Versteigerung einer der Kernpunkte der jährlichen Hilfsaktion „Dresdner helfen Dresdnern“. Der Erlös geht vor allem an die beteiligten Künstler, an die DNN-Hilfsaktion und zu einem Teil an den Freundeskreis der Städtischen Galerie zur Förderung junger Kunst.
Mit der Absage kommt es nun zu einer Situation wie vor einem Jahr. Auch damals musste die DNN-Auktion wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Die eingelieferten Kunstwerke werden aber wie im Vorjahr zum Festpreis zum Kauf angeboten. Zur Wahl stehen 81 Arbeiten von 54 Künstlern. Unter ihnen sind langjährige gute Bekannte wie Gudrun Trendafilov, Holger John, Christiane Latendorf, Hubertus Giebe, Gerda Lepke und Bernd Hahn. Dazu gesellen sich Namen einer deutlich jüngeren Künstlergeneration wie Anne Lippert, Jana Lütkewitte oder Stefanie Hollerbach.

Die einzelnen Preise sehen Sie in der Galerie oder direkt vor Ort in der Filiale der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, Güntzplatz 5, wo die Arbeiten bis einschließlich 17. Dezember montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr zu besichtigen sind.

DNN-Kunstauktion 2021: Diese Werke stehen zur Versteigerung

Wenn Sie ein Werk erwerben möchten, schicken Sie bitte ab 30. November, 9 Uhr eine Kauforder unter Angabe des Künstlers und des Werktitels an marketing@dnn.de. Vorzeitig eingehende Anfragen werden nicht berücksichtigt. Das jeweils erste schriftliche Kaufgebot erhält den Zuschlag.

Auch das DNN-Benefizkonzert, das für den 12. Dezember geplant war, wird aus den gegebenen Gründen abgesagt. Preise für bereits gekaufte Tickets werden zurückerstattet. Wer sein Geld aber dennoch spenden will, kann auch das tun.

Von DNN