Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales 20. Sächsische Blütenkönigin kommt aus Dresden: Janett I.
Dresden Lokales 20. Sächsische Blütenkönigin kommt aus Dresden: Janett I.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 08.05.2016
Die neue Sächsische Blütenkönigin "Janet I." (l.), Janett Schnabel (32) aus Dresden, und die Blütenprinzessin der Saison 2016/2017, Laura Kirschner (24) aus Zwenkau Quelle: Oliver Killig/dpa
Röhrsdorf

Janett Schnabel aus Dresden ist am Samstag zur 20. Sächsischen Blütenkönigin gewählt worden. Die 32-Jährige wurde am Samstagnachmittag beim Borthener Blütenfest von Agrarminister Thomas Schmidt (CDU) gekrönt. „Ich möchte meine Heimat und meine Region unterstützen“, sagte die Personalleiterin einer Bank danach der Deutschen Presse-Agentur. Obwohl fachlich nicht vorbelastet, überzeugte sie die Jury. Gartenluft habe sie bei ihren Eltern „geschnuppert“ und privat einen „grünen Daumen“, bekannte sie. Um den Titel hatten sich fünf Frauen zwischen 21 und 32 Jahren beworben.

Blütenprinzessin wurde Laura Kirchner aus Zwenkau bei Leipzig. Die 24-Jährige studiert Internationale Wirtschaft. Die frischgekürten Hoheiten punkteten mit Ausstrahlung, Rhetorik und Fachwissen. Sie repräsentieren nun für ein Jahr den sächsischen und seit 2012 auch den Obstbau von Sachsen-Anhalt auf Messen und Ausstellungen im In- und Ausland wie der Grünen Woche in Berlin.

Der Landesverband erwartet in diesem Jahr eine normale Obsternte mit mehr als 130 000 Tonnen von insgesamt 4600 Hektar, gut 80 Prozent davon Äpfel. Die Fröste der letzten Woche haben nach Angaben des Verbandes nur unwesentliche Schäden an den Blüten hinterlassen.

dpa

Gähnende Leere auf dem Postplatz: Zum 14 Uhr am Sonnabend startenden Global Marijuana March Dresden hatten sich nur wenige Teilnehmer eingefunden. Die Mehrzahl erschien passend zum Anlass mit ein bisschen Verspätung, dann aber zahlreich, so dass sich der Demo-Zug schließlich gut gefüllt in Bewegung setzte.

07.05.2016

Seit dem Beschluss des SPD-Antrags in der Stadtratssitzung am 17. März steht es fest: Das Narrenhäusel am Dresdner Elbufer wird wieder aufgebaut. Am Freitag lud die SPD zur Bürgerversammlung. Diese ging am Brückentag mit wenig Teilnehmern und ebenso wenigen Kontroversen über die Bühne.

08.05.2016

Strahlender Sonnenschein hat den Teilnehmern des 18. Dresdner Brunnentages am Sonnabend den Rundgang durch den Großen Garten versüßt. Unter anderem führte Brunnenkoryphäe Eberhard Grundmann die Gäste entlang der spritzigen Sehenswürdigkeiten und hatte Überraschungsgäste geladen.

07.05.2016