Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales 18. Johannstädter Elbefest steht im Zeichen der Nachhaltigkeit
Dresden Lokales 18. Johannstädter Elbefest steht im Zeichen der Nachhaltigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 25.07.2019
Im vergangenen Jahr stellte das Johannstädter Elbefest einen neuen Besucherrekord auf. Quelle: Archivfoto: Manfred Zabel
Dresden

Der Verein „Johannstadthalle“ richtet am Sonntag, 4. August, das Johannstädter Elbefest aus. Auf den Dresdner Elbwiesen bieten die Veranstalter wieder ein buntes Programm, das nicht nur die Johannstädter anlocken soll: Nachdem im Jahr 2018 mit rund 9000 Gästen ein neuer Besucherrekord aufgestellt wurde, hoffen die Veranstalter diesmal auf eine ähnlich hohe Resonanz.

Von 10 bis 18 Uhr steigt das Stadtteilfest unter dem Motto „Hallo Nachbarn“ mit Karussell, Hüpfburg, Bootsfahrten und Badebecken. Im Fährgarten Johannstadt wird ein Bühnenprogramm auf die Beine gestellt. Glücksrad, Schminkstand und Kindereisenbahn runden das Angebot ab, ebenso die Präsenz zahlreicher ortsansässiger Vereine.

In diesem Jahr steht das Fest ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit: Die Dresdner Ortsgruppe des „Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs“ (ADFC) will die Werbetrommel für den Zweiradverkehr rühren. Der Verein „UFER Projekte Dresden“ wird sein Fahrradkino auf das Elbefest-Areal rollen. Um das emissionsfreie Kino zu betreiben, muss zuvor kräftig in die Pedale getreten werden. Auch das Projekt „Nachhaltige Johannstadt 2025“ sowie die „Kunststoffschmiede“ des Konglomerat-Vereins sind beim Nachbarschaftsfest anwesend. Für die musikalische Umrahmung sorgt der Fanfarenzug Dresden.

Noch älter als die Tradition des Elbefestes ist das Dresdner Elbeschwimmen: Bereits zum 22. Mal gehen sportliche Dresdner in den Fluss. Im vergangenen Jahr bewältigten knapp 1800 Teilnehmer die 3,5 Kilometer lange Strecke vom Blauen Wunder zum Fährgarten Johannstadt.

Am 4. August rechnet das Orga-Team erneut mit annähernd 2000 Schwimmern. Dieses Mal gedenken die Organisatoren und Teilnehmer dem Gründer des Elbeschwimmens, Dietrich Ewers, der im Oktober 2018 tödlich verunglückte. Der langjährige Ortsamtsleiter der Altstadt hatte die Veranstaltung 1998 als einmalige Aktion ins Leben gerufen – damals mit 80 Teilnehmern.

Eine Anmeldung für das Elbeschwimmen ist nicht erforderlich. Der Startschuss fällt um 10 Uhr in Höhe der Regerstraße. Die Ankunft am Fährgarten Johannstadt erfolgt wahrscheinlich zwischen 10.30 und 11 Uhr. Dort erhält jeder Schwimmer ein Freigetränk und eine Bratwurst.

Auch der Eintritt für das Elbefest ist frei. Die meisten Mitmachangebote sind ebenfalls kostenlos. Die Veranstalter bitten allerdings um Spenden.

Von Junes Semmoudi

Noch bis November dieses Jahres soll das a&o-Hostel am Dresdner Hauptbahnhof grundlegend erneuert werden. Die Modernisierung lässt sich das Unternehmen rund 500 000 Euro kosten.

25.07.2019

Schock für Berufspendler am Morgen: Die Züge der Städtebahn Sachsen stehen still. Das Unternehmen hat den Betrieb komplett eingestellt. Inzwischen hat der Verkehrsverbund Oberelbe erste Ersatzbusse organisiert. Bis Nachmittag soll ein Bus-Fahrplan stehen.

25.07.2019

Am Postplatz drohte jahrelanger Stillstand, weil sich die Stadt mit privaten Eigentümern über den Zuschnitt eines Baugrundstückes nicht einigen konnte. Jetzt kommt Bewegung in die Angelegenheit. Ein hochkompliziertes Geschäft steht kurz vor dem Abschluss.

25.07.2019