Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales 14. Hope-Gala: Große Stimmen und große Emotionen
Dresden Lokales 14. Hope-Gala: Große Stimmen und große Emotionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:48 18.11.2019
Zum großen Finale versammelten sich noch einmal alle Akteure auf der Bühne. Quelle: Anja Schneider
Anzeige
Dresden

Ausverkauftes Haus, tolle Künstler, große Herzen. Die Hope-Gala bot auch bei Ihrer 14. Auflage am Sonnabend im Dresdner Schauspielhaus ein Potpourri aus Klassik, Pop, Rock, Artistik und Poesie. Insgesamt wurden im Rahmen der Gala 142.000 Euro Spenden für das HIV-Projekt HOPE Cape Town gesammelt. Das Projekt kümmert sich in südafrikanischen Townships um HIV-infizierte Kinder und deren Familien.

Durch den emotionalen Abend begleitete die Gäste das Moderatorenduo Karen Heinrichs und Matthias Killing vom Sat.1 Frühstücksfernsehen. Insgesamt standen 86 engagierte Künstler auf der Bühne. Große Stimmen wie die von Countertenor Nils Wanderer, der im bodenlangen Dracula-Mantel die Bühne betrat, Sopranistin Helene Lindqvist oder der „deutschen Adele“ Alina, die das Publikum ins Staunen versetzten. Ebenso wie der Chinesische Nationalcircus mit seiner Performance zu David BowiesChina Girl“. Für Gänsehaut und tosenden Applaus sorgte auch das Popduo „Orange Blue“ mit seinem Hit „She‘s got that Light“.

Bob Geldof ist Hope Award Preisträger

Höhepunkt des Abends war schließlich die Verleihung des 11. HOPE Awards. Dieser ging in diesem Jahr an den irischen Musiker Bob Geldof, der für sein Lebenswerk und sein soziales Engagement ausgezeichnet wurde. Die Laudatio für den Musiker, sollte eigentlich Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer halten, dieser steckte jedoch im Stau fest. Doch hinter jedem Mann steht eine starke Frau und deswegen sprang kurzer Hand Sachsens First Lady Annett Hofmann als Laudatorin ein. Geldof zeigte sich erfreut über die spontane Wendung: „Lieber eine schöne Frau als ein langweiliger Politiker.“

Prominente Losverkäufer sammeln Spenden

Vor dem Programm und in der Pause tummelten sich prominente Losverkäufer wie Harald Glööckler, Ruth Moschner, Orange Blue, Felix von Jascheroff oder Petra Zieger, um die Spendensumme weiter nach oben zu treiben. Im letzten Jahr war Katja Kindermann die glückliche Gewinnerin. Sie fischte am Samstag das diesjährige Gewinnerlos mit der Nummer 477 aus der Lostrommel. Den Hauptgewinn – eine Reise nach Südafrika – ergatterten so Claudia Küppner und Axel Mayer aus Dresden.

Das Ende des Programms stand schließlich im Zeichen des Ostrocks. Rockröhre Petra Zieger sorgte für viel Tumult auf der Bühne und das große Finale gestaltete „Ostrock meets Classics“ mit Klassikern wie „Alt wie ein Baum“ oder „Am Fenster“.

Zur finalen Scheckübergabe, fanden sich dann noch einmal alle Akteure auf der Bühne zusammen um gemeinsam mit den Ostrockern und dem Publikum „Über sieben Brücken musst du gehen“ zu singen.

Gala-Initiatorin Viola Klein war sichtlich gerührt über die Spendensumme von 138.880 Euro. „Bevor sich der Vorhang hebt, sind die Kosten des Abends durch Sponsoren bereits abgedeckt. Deshalb geht jeder Euro, der auf dem Scheck steht, direkt nach Südafrika. Und sogar noch mehr, denn auf der After-Show-Party wurde die Spendensumme mehrfach aufgestockt und liegt daher final bei 142.000 Euro“, so Klein.

Fotos der After-Show-Party

Die After-Show-Party zur Hope-Gala 2019

Von Franziska Gleißner

Am Samstag fand auf der Waldschlößchenbrücke eine Aktion zum Start der Kampagne „100 Prozent Mensch“ statt. Hierzu hatte das Bündnis gegen Rassismus anlässlich des internationalen Tags der Toleranz aufgerufen.

17.11.2019

Am Samstagabend fand die diesjährige Hope-Gala im Schauspielhaus statt. Anlässlich des Spendenevents tummelte sich einige Prominenz von Rang und Namen in Dresden – auch Preisträger Bob Geldof gab sich die Ehre. Der „rote Teppich“ war allerdings grün.

17.11.2019

Die Vorwürfe lassen Prozessbeobachter am Landgericht Dresden sprachlos werden: Ein Mann soll über Jahre hinweg seine Tochter und Stieftochter vergewaltigt haben. Eines der Mädchen deutet die Taten gegenüber der Mutter sogar an – doch die glaubt ihr erst einmal nicht.

17.11.2019