Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales 13.000 Feierlustige machen Dresdner Innenstadt zur Partyzone
Dresden Lokales 13.000 Feierlustige machen Dresdner Innenstadt zur Partyzone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 05.11.2017
Ausgelassene Stimmung bei der Unity.Dresden.Night auf den drei Party-Floors in der Dresdner Centrums Galerie
Ausgelassene Stimmung bei der Unity.Dresden.Night auf den drei Party-Floors in der Dresdner Centrums Galerie   Quelle: Maraike Mirau
Anzeige
Dresden

 „Back to the roots“ lautete das diesjährige Motto der Unity Night in Dresden. Am Samstagabend fanden sich zum neunzehnten Mal tausende Feierlustige in Locations der besonderen Art zusammen. Wo die Dresdner sonst ihre Autos parken, stieg am Samstag in der Karstadt Tiefgarage die jährliche Techno-Party zur Unity Night. Neben den umfunktionierten Parkplätzen fanden vor allem die drei Partyfloors in der Dresdner Centrum Galerie bei den rund 13.0000 Besuchern großen Anklang.

Wer abseits des Trubels gemütlich mit Freunden zusammen sitzen wollte, konnte sich in einer der Chill Out Areas, wie zum Beispiel beim Burger Essen in einem Fast Food-Restaurant in der Prager Straße, niederlassen.

Um die Party-Areale noch besser zu machen wurde in diesem Jahr auf einige „Nebengeräusche“, in Form von kleineren Locations mit weiten Laufwegen, verzichtet. Veranstalter Ralf Koppetzki zeigte sich am Sonntagmittag zufrieden mit der Unity Night, besonders die Techno Party in der Karstadt Tiefgarage sei gut angekommen. „Für das zwanzigste Jubiläum im nächsten Jahr wollen wir uns etwas besonderes einfallen lassen. Da befinden wir uns gerade in der Planungsphase.“

Nach den Schwierigkeiten mit dem technischen Bezahlsystem im letzten Jahr, hatte sich der Koppetzki am Samstag wieder für die Variante des Barbezahlens entschieden. Das habe laut dem Veranstalter auch gut funktioniert.

Am Rande der Unity Night kam es laut dem Veranstalter Koppetzki zu kleineren, nicht nennenswerten Auseinandersetzungen. Auch die Dresdner Polizei bestätigte, dass diese aus polizeilicher Sicht keine Rolle gespielt haben.

Unity. Dresden. Night

Über 100 000 Gäste unterschiedlichster Herkunft und jedes Alters haben die Unity. Dresden. Night seit dem Eröffnungsjahr bereits besucht. 1999 noch außerhalb des Zentrums gefeiert wurde das Event im Folgejahr in die Innenstadt verlegt und hat seitdem einen festen Platz im Dresdner Party-Kalender. Das Ziel des Veranstalters Koppetzki ist damals wie heute das Gleiche. Er bringt Jahr für Jahr alle Dresdner zusammen, um die für ihn „oft so triste Innenstadt“ für eine Nacht in eine große Partymeile zu verwandeln. Während vor 19 Jahren knapp 5000 Gäste kamen, machen mittlerweile dreimal so viele Besuche die Nacht zum Tag. Die Zahl der Floors hat sich über die Jahre sogar vervierfacht.

Von Maraike Mirau