Menü
Anmelden
Wetter Schneeschauer
0°/ -2° Schneeschauer
Thema Bianca Walter

Bianca Walter

Bei den Europameisterschaften in Dresden lief sich Bianca Walter für das Topereignis des Jahres warm. / Matthias Rietschel

Shorttrackerin Bianca Walter wurde 1990 in Dresden geboren. Seit 1999 ist die Tochter der früheren Eisschnellläuferin Skadi Walter aktiv, seit 2006 gehört sie zur Nationalmannschaft. Zu ihren größten Erfolgen gehörte 2010 der Gewinn des Europameistertitels mit der Staffel. Bei der EM 2013 in Malmö holte die Staffel Silber.

Bianca Walter startet für den EV Dresden.

Alle Artikel zu Bianca Walter

Insgesamt 15 Athleten aus Sachsen vertreten die deutschen Farben bei den XXIII. Olympischen Winterspielen vom 9. bis 25. Februar im südkoreanischen Pyeongchang. Die Starter aus der Dresdner Region stellen wir in den DNN vor. Wir beginnen mit Shorttrackerin Bianca Walter.

07.02.2018

Das Pech klebt Dresdens Shorttrackerin Bianca Walter an den Schlittschuhen. Bei einem Trainingssturz vor einer Woche hat sich die 28-Jährige das Innenband im linken Knie angerissen. Deshalb muss die Dresdnerin pausieren und reiste aus dem Trainingslager aus dem italienischen Bormio ab.

11.10.2018

Bitter für Bianca Walter: Die 28-jährige Shorttrackerin vom EV Dresden hat sich zu Wochenbeginn bei Dr. Heinz Kusche in Bayern einer Operation im rechten Knie unterzogen. Die OP sei gut verlaufen, bis zur vollständigen Heilung dauere es aber sechs bis zwölf Wochen. Beim ersten Saison-Weltcup im November in Calgary (Kanada) will die Dresdnerin aber dabei sein.

11.07.2018

Die Zukunft der deutschen Shorttracker steht weiter in den Sternen. Die von allen Seiten favorisierte Niederländerin Wilma Boomstra hat dem deutschen Verband (DESG) abgesagt. Unter den weiteren Bewerbern soll nach DNN-Informationen auch der Kanadier Eric Bedard sein.

26.04.2018
Sport Regional

Olympia-Teilnehmerinnen müssen passen - Shorttrack-WM ohne Seidel und Walter

Wenn am kommenden Wochenende die Shorttrack-Weltmeisterschaft in Montreal über die Bühne geht, wird nur der Dresdner Christoph Schubert die deutschen Farben vertreten. Die Olympia-Teilnehmerinnen Bianca Walter und Anna Seidel müssen passen. Walter ist krank, Seidel steckt mitten im Abiturstress.

13.03.2018

Insgesamt 15 Athleten aus Sachsen vertreten die deutschen Farben bei den XXIII. Olympischen Winterspielen vom 9. bis 25. Februar im südkoreanischen Pyeongchang. Die Starter aus der Dresdner Region stellen wir in den DNN vor. Heute Shorttrackerin Anna Seidel.

08.02.2018

Für die Shorttracker aus Dresden lief es beim Weltcup in Shanghai nicht sehr gut, denn nur Anna Seidel schaffte über 1000 Meter den Einzug ins Viertelfinale. Dort kam das Aus, weil die Dresdnerin auf einen Klotz trat und stürzte. Bianca Walter verfehlte die Teilnahme an den Finalrennen mehrmals knapp, auch Christoph Schubert kam nicht sehr weit.

13.11.2017

Guter Auftakt für die deutschen Shorttracker beim zweiten Weltcup im niederländischen Dordrecht: Über 1500 m erreichten Bianca Walter und Anna Seidel das Halbfinale. Beide wurden in ihren Vorlauf behindert und kamen deshalb durch „advanced“ eine Runde weiter.

06.10.2017

Mit Licht und Schatten sind die deutschen Shorttracker in die Olympia-Saison gestartet. Beim ersten Weltcup in Budapest erreichte Bianca Walter über 1500 m das Halbfinale und ihre Dresdner Vereinsgefährtin Anna Seidel über 1000 m das Viertelfinale. Damit haben beide die halbe Olympia-Norm geknackt.

01.10.2017

Der Countdown läuft. In 141 Tagen werden im südkoreanischen Pyeongchang die Olympischen Winterspiele 2018 eröffnet. Auch bei den deutschen Shorttrackern laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Weil ein neuer Bundestrainer nicht so schnell gefunden werden konnte, zogen die DESG-Kurvenflitzer extra nach Utrecht.

19.09.2017

Dresdens Shorttrack-Ass Anna Seidel lüftete am Sonntagabend ein bis dahin gut gehütetes Geheimnis. Über die sozialen Medien meldete sich die 19-Jährige aus Utrecht und verkündete den „Umzug“ deutscher Shorttracker nach Holland. Zumindest für ein halbes Jahr, bis zu den Olympischen Spielen im Februar in Pyeongchang.

25.07.2017

Am Freitag gehen die Weltmeisterschaften der Shorttracker in Rotterdam los. In den Vorläufen wollen sich auch die Dresdner Starter vorn platzieren. Sie hoffen beim Saisonhöhepunkt in der Ahoy-Arena auf gute Ergebnisse.

09.03.2017
1 2 3 4