Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Semperopernball Was steckt hinter dem St.-Georgs-Orden?
Thema Specials Semperopernball Was steckt hinter dem St.-Georgs-Orden?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 01.02.2017
Der St.-Georgs-Orden - eine Nachbildung des Anhängers „Heiliger Georg zu Pferde“ aus dem Museum Grünes Gewölbe in Dresden - wird seit 2006 in mehreren Kategorien vergeben. Quelle: Archiv
Dresden

Der St.-Georgs-Orden - eine Nachbildung des Anhängers „Heiliger Georg zu Pferde“ aus dem Museum Grünes Gewölbe in Dresden - wird seit 2006 in mehreren Kategorien vergeben. Die Auszeichnung des Opernballs hatten in der Vergangenheit neben internationalen Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft auch mehrere sächsische Künstler erhalten, unter ihnen der Sänger und Entertainer Gunther Emmerlich sowie der Trompeter Ludwig Güttler und der Dirigent Kurt Masur (1927-2015). Auch die Schauspieler Mario Adorf, Armin Mueller-Stahl und Til Schweiger sowie der frühere sächsische Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (CDU) erhielten den Orden.

In diesem Jahr werden unter anderem Schauspielerin Natalia Wörner („Unter anderen Umständen“), Turner Fabian Hambüchen, Rumäniens Präsident Klaus Johannis, Sänger Peter Maffay und Wörners Kollege Rolf Hoppe („Die Pfeiler der Macht“) geehrt.

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!