Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Olympia-News Schütze Löw verpasst Medaille - Gold für Aldeehani
Thema Specials Olympia 2016 Olympia-News Schütze Löw verpasst Medaille - Gold für Aldeehani
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Olympia 2016
21:12 10.08.2016
Trapschütze Andreas Löw belegte am Ende Rang sechs im Doppeltrap. Quelle: Armando Babani
Anzeige
Rio de Janeiro

Zur Belohnung für den olympischen Rekord im Vorkampf gab es für Andreas Löw einen innigen Kuss von Frau Simona. Im Finale half die Extra-Motivation aber nicht: Als Sechster verpasste der Doppeltrap-Schütze die erhoffte Medaille.

Die Enttäuschung beim Olympia-Debütanten hielt sich dennoch in Grenzen. "Mein Ziel war das Finale. Das habe ich geschafft. Dabei sein ist alles", sagte er.

Fünf Fehlschüsse in den ersten drei Finalserien waren einer zu viel, um wenigstens das Shootout-Duell um Bronze zu erreichen. Olympiasieger wurde Fehaid Aldeehani aus Kuwait, der in Rio für das unabhängige Team startet. Im Finale setzte er sich gegen den Italiener Marco Innocenti mit 26:24 durch. Dritter wurde der Brite Steven Scott.

Am Vormittag hatte Löw den schwierigen Wetterverhältnissen mit böigen Winden und kalten Temperaturen noch getrotzt und 140 Scheiben vom Himmel geholt. Als es um die Medaillen ging, zeigte er dann aber im Dauerregen Nerven. "Im Finale waren die Bedingungen noch schwieriger", sagte der 34-Jährige aus Schönbronn/Weihenzell.

Wie die Olympia-Zweite mit der Sportpistole, Monika Karsch, hatte der WM-Zweite von 2011 gar keinen Quotenplatz für Rio erkämpft. Diesen hatte Teamkollege Michael Goldbrunner errungen. Doch Löw setzte sich bei der internen Qualifikation gegen Goldbrunner durch und rechtfertigte seine Nominierung mit dem starken Auftritt.

"Er wollte in jedem großen Wettkampf dieses Jahres im Finale stehen", sagte Bundestrainer Uwe Möller und lobte: "Respekt, ich muss echt den Hut ziehen. Er hat es super gelöst heute. Das ist ja nicht irgendeine Kreismeisterschaft, sondern Olympia."

Dabei knallt es manchmal auch zwischen Bundestrainer und Amerika-Fan Löw, der kurz vor Rio noch einen zweiwöchigen Urlaub mit seiner Frau in den USA verbrachte und dort auch trainiert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige