Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Stadtrat verlängert mit Philharmonie-Intendantin

Planungssicherheit für Dresdner Orchester Stadtrat verlängert mit Philharmonie-Intendantin

Die Verwerfungen um den Etat der Dresdner Philharmonie sind gerichtet, jetzt stellte der Stadtrat auch die personellen Weichen in Richtung Kontinuität: Der Vertrag mit Intendantin Frauke Roth wurde vom Stadtrat um fünf Jahre verlängert. Es gab allerdings 13 Stimmenthaltungen.

Planungssicherheit für den Kulturpalast: Der Etat der Philharmonie wird nicht gekürzt.

Dresden.. Der Stadtrat hat den bis Sommer 2018 laufenden Vertrag mit Philharmonie-Intendantin Frauke Roth am Freitag um fünf Jahre verlängert. 39 Stadträte stimmten für die Verlängerung, 13 aus den Reihen von Linken und Grünen enthielten sich der Stimme. Roth war in der Debatte um den Etat der Philharmonie bei einigen Stadträten in die Kritik geraten, weil sie sich engagiert gegen Kürzungen zur Wehr gesetzt hatte.

Am Donnerstagabend hatte der Stadtrat der Philharmonie überplanmäßige Einnahmen in Höhe von 250 000 Euro pro Jahr zur Verfügung gestellt und damit eine Kürzung in gleicher Höhe aufgehoben. „Dieser Beschluss versetzt uns wieder in die Lage, auf der Basis des Betreiber- und Bespielungskonzeptes die Eröffnung des Kulturpalastes zügig voranzutreiben“, erklärte die Philharmonie-Intendantin.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kulturpalast
8b476922-2cb9-11e7-8e7c-532e1d26c8db
Eröffnung der neuen Zentralbibliothek

Am Sonnabend wurde im Kulturpalast die neue Zentralbibliothek eröffnet