Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Kulturpalast Kulturpalast: Fünf Bewerber wollen den Saal bauen
Thema Specials Kulturpalast Kulturpalast: Fünf Bewerber wollen den Saal bauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 09.09.2015
Der Große Saal im Kulturpalast während der Arbeiten (Archivbild) Quelle: Uwe Hofmann
Anzeige

KG (KID), erklärte, haben sich fünf Unternehmen für die Rohbauarbeiten am neuen Saal beworben. „Die Submission ist gelaufen, wir prüfen gegenwärtig die Angebote“, erklärte Walther. Zufrieden zeigte sich der KID-Geschäftsführer mit den in den Geboten genannten preislichen Größenordnungen. „Sie liegen allesamt in dem Bereich, den wir vorgegeben haben. Für uns war das Verfahren eine erste Messlatte, was unsere Kostenkalkulationen wirklich wert sind.“ Mitunter werden der Stadt und der KID vorgeworfen, die Umbaukosten für den Kulturpalast schöngerechnet zu haben.

Bei den jetzt zu vergebenden Aufträgen geht es um Rohbau. Die Firmen bewerben sich um den Abriss der Betonkonstruktion für den alten Mehrzwecksaal und bauen dann die Betonkonstruktion für den neuen Saal. Dieser wird nach dem Weinbergprinzip errichtet, bei dem die Bühne in der Mitte steht und die Ränge sich darum aufbauen. Laut Walther soll der Bauauftrag im März vergeben werden. Die Fertigstellung des Kulturpalastes ist für März 2017 geplant. Neben dem Konzertsaal werden die Städtischen Bibliotheken und das Kabarett „Herkuleskeule“ in das 1969 errichtete und noch nie umfassend sanierte Gebäude am Altmarkt einziehen.

Th. Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige