Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+
Kulturpalast: Dresden gewinnt Wettlauf mit der Zeit

Pünktliche Eröffnung Kulturpalast: Dresden gewinnt Wettlauf mit der Zeit

Geschraubt wird bis zur letzten Minute, und nach der feierlichen Eröffnung wird weitergebaut. Der Kulturpalast kann am Freitag nach vierjähriger Bauzeit eingeweiht werden. Die Stadt hat den Wettlauf mit der Zeit gewonnen.

Der neue Konzertsaal.
 

Quelle: Dietrich Flechtner

Dresden.  Frank Schöbel kommt am Freitag zur Einweihung des Kulturpalastes. Aber nur als Ehrengast zum Festakt und nicht als Gesprächspartner oder Sänger beim Programm auf den Außenanlagen. Das stellte jetzt seine Managerin Alexandra Prieß klar. „Ein Auftritt wäre schon zeitlich gar nicht machbar. Frank Schöbel hat einen lange geplanten Aufnahmetermin.“ Die Stadtverwaltung bestätigte: „Frank Schöbel wird aus terminlichen Gründen nicht für Fragen auf der Bühne zur Verfügung stehen.“

Es wird eine Punktlandung. Aber der Kulturpalast wird pünktlich eröffnet: Kurz zuvor durfte unser Fotograf noch einmal durch das Gebäude streifen.

Zur Bildergalerie

Den Saal wird sich der Schlagersänger am Freitag ansehen, am 12. Dezember steht er dann mit vielen Künstlerinnen und Künstlern mit dem Programm „Weihnachten in Familie“ auf der Bühne des Kulturpalastes. Der Schlagersänger Olaf Berger wird dafür als Gast am Programm auf der Bühne vor dem Kulturpalast teilnehmen, so die Stadtverwaltung.

„Eigentlich kämpft man auf Baustellen gegen das Wasser, wir kämpfen gegen die Zeit“, erklärte Axel Walther, Geschäftsführer der für den Kulturpalast-Umbau zuständigen Kommunale Immobilien Dresden GmbH & Co. KG (KID). Inzwischen seien alle Betriebsprüfungen und Abnahmen im Kulturpalast abgeschlossen. „Es gab Mängel, die wir jetzt beheben“, so der KID-Geschäftsführer. Es sei faszinierend, wie die Baufirmen mit dem Zeitdruck umgehen würden. Viele Unternehmer aus Dresden und Umgebung würden versichern: „Wir machen das möglich, damit der Kulturpalast rechtzeitig fertig wird.“ Deshalb bereite die Baustelle neben allem Kopfzerbrechen auch Freude, sagte Walther.

Die Handwerker der Gewerke Elektro und Beleuchtung würden noch bis zum Freitag in den Sälen schrauben, auch die Maler hätten noch gut zu tun. „Bei den anderen Arbeiten haben wir es fast geschafft. Rund um die Uhr wird nicht mehr gearbeitet“, erklärte Walther. Nach der Eröffnung bleiben die Bauarbeiter im Gebäude: In den jeweils 300 Quadratmeter großen Seitenbereichen an der Galeriestraße und der Schloßstraße befinden sich noch Baustelleneinrichtungen, müssen sich die künftigen Nutzer gedulden. An der Galeriestraße soll ein „Zentrum für Baukultur“ einziehen, die Philharmonie erhält Beratungsräume und die Landeshauptstadt Dresden das Büro für die Bewerbung zur europäischen Kulturhauptstadt 2025. An der Schloßstraße wird ein Restaurant mit 150 Plätzen einziehen, erklärte der KID-Geschäftsführer. Auch die Verwaltungen von Philharmonie und Herkuleskeule konnten ihre neuen Büros noch nicht beziehen.

„Ich war schon vor drei Stunden hier und bin jetzt beeindruckt, was in der kurzen Zeit schon wieder alles entstanden ist“, erklärte Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (Die Linke). Die beteiligten Bauunternehmen würden mit sehr viel Ehrgeiz und sehr viel Disziplin arbeiten. „Wir schaffen die Fertigstellung bis zum Freitag, wenn auch mit Zähneknirschen und Ächzen. Wir freuen uns auf die feierliche Einweihung“, so Klepsch.

Die Feierlichkeiten beginnen am 28. April ab 17 Uhr auf der Bühne vor dem Gebäude, um 19 Uhr beginnt der Festakt für geladene Gäste. Am Sonnabend und Sonntag finden mehrere Konzerte statt, die Zentralbibliothek lädt zum Tag der offenen Tür mit einem umfangreichen Programm ein. Die Herkuleskeule feiert am Sonnabend ihre Saalweihe.

Das vollständige Programm im Internet unter www.kulturpalast-dresden.de

Von Thomas Baumann-Hartwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kulturpalast
8b476922-2cb9-11e7-8e7c-532e1d26c8db
Eröffnung der neuen Zentralbibliothek

Am Sonnabend wurde im Kulturpalast die neue Zentralbibliothek eröffnet