Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaftspreis So geht’s aufwärts“ Neue Runde für DNN-Wirtschaftspreis „So geht´s aufwärts“
Thema Specials DNN-Aktionen Wirtschaftspreis So geht’s aufwärts“ Neue Runde für DNN-Wirtschaftspreis „So geht´s aufwärts“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 02.05.2018
Mit dem Wirtschaftspreis „So geht's aufwärts" zeichnen die Dresdner Neuesten Nachrichten jedes Jahr erfolgreiche Unternehmen aus. Quelle: DNN
Anzeige
Dresden

 Die diesjährige Runde des Wirtschaftspreises „So geht’s aufwärts“ ist eröffnet: Auch 2018 suchen die „Dresdner Neuesten Nachrichten“ gemeinsam mit der Ostsächsischen Sparkasse Dresden und unterstützt vom Wirtschaftsministerium sowie den Wirtschaftskammern Unternehmer mit originellen Geschäftsideen, Innovationen oder Erfindungen. Gefragt sind Leistungen, mit denen sich Unternehmen aus der sächsischen Industrie, dem Handel und Handwerk oder der Dienstleistungsbranche besonders hervorgetan haben.

„So geht’s aufwärts“ wird seit dem Jahr 2003 verliehen und ist damit der traditionsreichste sächsische Wirtschaftspreis, der von einer Tageszeitung vergeben wird.

DNN-Wirtschaftspreis

Die Wirtschaftspreis-Kandidaten des vergangenes Jahres im Portrait

Wer den Zuschlag erhält, darüber entscheidet eine Jury, der neben DNN-Chefredakteur Dirk Birgel auch Wirtschaftsminister Martin Dulig, IHK-Präsident Dr. Andreas Sperl, Handwerkskammerpräsident Dr. Jörg Dittrich sowie Heiko Lachmann, Vorstand der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, angehören.

Die Jury wird zunächst aus allen Einsendungen zehn Unternehmen nominieren, die wir Ihnen, liebe Leser, in den DNN vorstellen werden. Wer am Ende die drei Preisträger sind, enthüllen wir im Herbst bei einer Festveranstaltung. Den Siegern des Wettbewerbs winken Preise in einem Gesamtwert von 20.000 Euro.

Zu den Preisträgern gehören renommierte Firmen wie die Saegeling Medizintechnik Heidenau, das Dresdner Installations- und Heizungsbauunternehmen Eberhard Rink, die Dresdner Stempel- und Schilderfabrik Albert Walther, die Apogepha-Arzneimittel GmbH aus Dresden oder auch die Dürrröhrsdorfer Fleisch- und Wurstwaren GmbH.

Wenn Sie sich mit Ihrem Unternehmen, das seinen Hauptsitz im Großraum Dresden hat, bewerben wollen oder ein Unternehmen für den Wirtschaftspreis von DNN und Ostsächsischer Sparkasse Dresden vorschlagen möchten, richten Sie die Bewerbung bitte an:

DNN

„So geht’s aufwärts“

Dr.-Külz-Ring 12

01067 Dresden

oder per Email an d.birgel@dnn.de

Einsendeschluss ist der 31. Mai 2018

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige