Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
125 Jahre DNN Dresden und die Welt im Jahr 1927
Thema Specials DNN-Aktionen 125 Jahre DNN Dresden und die Welt im Jahr 1927
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:48 02.05.2018
Weltweit wird 1927 gegen das Todesurteil gegen Sacco und Vanzetti protestiert – auch in Dresden. Zwei Agitatoren der Roten Hilfe in der Grunaer Straße in Dresden mit einem Aufruf zur Demonstration auf dem Schützenplatz am 15. Juni 1927.   Quelle: ­
Dresden

 Am 11. April wird das erheblich erweiterte Güntzbad wiedereröffnet. Das Bad am Rathenauplatz war 1905 als erstes Dresdner Hallenbad eröffnet worden. Wegen der ständig steigenden Besucherzahlen wird es deshalb vergrößert. Nach der Erweiterung verfügt das Bad über zwei Schwimmhallen, zwei irisch-römische-russische Schwitzbadeabteilungen, über 80 Wannenbäder, eine allgemeine Kurbadeabteilung, ein Sonnen- und Luftbad sowie ein Hundebad. Das Sonnen- und Luftbad befindet sich auf dem Dach des Bades und ist mit einem Aufzug erreichbar. Neben Liegestühlen und Turngeräten sorgt ein Erfrischungsraum für das leibliche Wohl der Badegäste. Abends werden die Schwimmhallen von Vereinen genutzt.

Eine Hochwasserkatastrophe trifft im Sommer das Osterzgebirge. In der Nacht vom 8. zum 9. Juli zieht nach mehrtägigen Regenfällen eine Gewitterfront über den Erzgebirgskamm, die sich im Quellgebiet von Gottleuba und Müglitz, im Bereich von Sattelberg, Mückentürmchen und Geisingberg, abregnet. Die Gottleuba, welche im Normalfall eine Breite von drei Metern hat, verbreitert sich auf 80 bis 100 Meter. Die niedergegangenen Wassermengen werden auf 120 bis 150 Liter je Quadratmeter geschätzt. Besonders schwer betroffen sind die Orte Glashütte, Berggießhübel, Weesenstein und Gottleuba. Die Wassermassen überraschen die Bewohner der Talsiedlungen in den Nachtstunden. Insgesamt sind etwa 160 Todesopfer zu beklagen, davon allein 88 in Berggießhübel. Die hohe Zahl der Todesopfer resultiert vor allem aus dem schnellen Anstieg des Wasserstandes, den hohen Strömungsgeschwindigkeiten, der Treibgutführung und den kurzen Vorwarnzeiten.

125 Jahre DNN

Alle Artikel der DNN-Serie finden Sie im Special!

Vom 1. Juni bis zum 30. September findet im Dresdner Ausstellungsgelände die „6. Jahresschau Deutscher Arbeit“ statt. Thema ist diesmal „Das Papier“ . Präsentiert werden alle Anwendungsgebiete rund um die Papiererzeugung, -verarbeitung und -verwendung. An der sechsten Jahresausstellung beteiligen sich 1150 Aussteller. Rund 1, 2 Millionen Menschen besuchen die Ausstellung. Die Jahresschau Deutscher Arbeit ist eine ab dem Jahr 1922 in Dresden jährlich durchgeführte Ausstellung zur Förderung von Industrie, Wissenschaft und Gewerbe.

Im Oktober wird der Grundstein für das von Wilhelm Kreis entworfene Nationale Hygienemuseum am Blüherpark gelegt. Die Idee dazu hatte der Fabrikant und „Odolkönig Karl-August Lingner. 1911 initiierte er in Dresden die I. Internationale Hygieneausstellung. Bereits damals wurde in diesem Zusammenhang der Bau eines nationalen Museums geplant. Durch den Ersten Weltkrieg, Inflation und Weltwirtschaftskrise konnte der Bau jedoch erst später realisiert werden. Die Erfüllung seines Traums – ein eigenes großes Museum – erlebte Lingner nicht mehr, er starb 1916.

Am 15. Oktober wird in der Äußeren Neustadt an der Kreuzung Königsbrückerstraße/Bischofsweg das Filmtheater „Schauburg eröffnet. Der Saal fasst 1000 Besucher und verfügt über eine für die Stummfilmzeit typische Kinoorgel. Das unter Leitung von Martin Pietzsch entstandene Filmtheater war das erste freistehende Kinogebäude der Stadt.

Cotta bekommt 1927 zwei neue Kirchen. Am 26. Mai 1927 wird die evangelisch-lutherische Heilandskirche feierlich geweiht. Mit dem Bau war bereits 1914 begonnen worden, jedoch mussten wegen des Ersten Weltkriegs die Arbeiten eingestellt werden. Auch die Not und Inflation der Nachkriegszeit verhinderte zunächst einen Weiterbau.

Am 18. Dezember wird die evangelisch-methodistische Immanuelkirche an der Hühndorfer Straße geweiht. Äußerlich ist das im Bauhausstil gestaltete Gebäude nicht als Kirche erkennbar, da staatliche Bauvorschriften den Freikirchen keine öffentliche Repräsentation bei Kirchenbauten erlaubten.

Deutschland, Europa und die Welt

1. Januar: Gründung von Rewe als Genossenschaft in Köln

10. Januar: Im Berliner Ufa-Palast am Zoo findet die Premiere von Fritz Langs Science-Fiction-Film „Metropolis“ statt.

19. März: In Berlin kommt es zwischen bewaffneten Verbänden der Nationalsozialisten und der Kommunisten zu schweren Straßenschlachten.

1. April: In Leuna nimmt die weltweit erste Großanlage für Kohleverflüssigung zur Mineralölgewinnung ihren Betrieb auf.

22. April: Jahrhundertflut am Mississippi River – 70 000Quadratkilometer in den Bundesstaaten Mississippi, Louisiana, Tennessee, Arkansas, Kentucky und Illinois stehen unter Wasser. 700.000 Menschen sind betroffen, circa 250 Menschen sterben.

22. Mai: Bei einem Erdbeben der Stärke 7,9 im chinesischen Qinghai werden etwa 200 000 Menschen getötet.

30. April: Mary Pickford und Douglas Fairbanks senior verewigen sich als erste Filmgrößen mit ihren Abdrücken im Boden von Grauman’s Chinese Theatre in Hollywood.

14. Mai: Stapellauf des Luxusdampfers „Cap Arcona“.

20./21. Mai: Charles Lindbergh fliegt nonstop von New York nach Paris über den Atlantik.

26. Mai: Auf dem Badberg-Viereck, dem heutigen Sachsenring, findet das erste Rennen statt.

1. Juni: Der Hindenburgdamm, der die Insel Sylt mit dem Festland verbindet, wird eröffnet.

18. Juni: Der Nürburgring wird mit einem Motorradrennen im Rahmen des ersten Eifelrennens eingeweiht.

19. Juni: Max Schmeling erringt in Dortmund seinen ersten Europameistertitel.

29. Juni: Totale Sonnenfinsternis in Nordeuropa

23. August: Ferdinando „Nicola“ Sacco und Bartolomeo Vanzetti, zwei aus Italien in die USA eingewanderte Arbeiter, die sich der anarchistischen Arbeiterbewegung angeschlossen hatten, werden wegen eines angeblichen Raubmordes auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet. Der umstrittene Schuldspruch und die Hinrichtung sorgen weltweit für Proteste. Kritiker werfen den USA einen politisch motivierten Justizmord vor.

6. Oktober: In Hollywood hat „Der Jazzsänger“, der erste kommerzielle Tonfilm, Premiere.

8. Oktober: In Leipzig wird das Achilleion als Sporthalle mit einer Kapazität für 8 000 Zuschauer eröffnet. Das Bauwerk wird ferner als Messehalle genutzt.

26. Oktober: Gründung des Fürther Versandhauses Quelle.

Geboren werden 1927 unter anderem die Politiker Olof Palme und Hans-Dietrich Genscher, Papst Benedikt XVI., die Chansonsänger Juliette Gréco und Gilbert Bécaud, der Sänger und Schauspieler Harry Belafonte, die Theaterleiterin Ruth Berghaus, die Schauspieler Gina Lollobrigida, Sidney Poitier, Joachim Fuchsberger, Peter Falk, Roger Moore und Rolf Herricht, die Schriftsteller Gabriel García Márquez und Günter Grass, die Regisseure Bob Fosse und Egon Günther, der Fußballspieler und Trainer Jupp Derwall, die Dirigenten Kurt Masur und Herbert Blomstedt, die Kabarettisten Dieter Hildebrandt und Manfred Schubert und der Komponist und Musiker Günter Hörig

Gestorben sind 1927 unter anderem die Tänzerin Isadora Duncan, der Motorflug-Pionier Gustav Weißkopf und der Mediziner und Nobelpreisträger Willem Einthoven.

Von Monika Löffler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

1893 – und zwar am 8. September – erschien in Dresden zum ersten Mal die Tageszeitung „Neueste Nachrichten“. Nur wenig später wurde sie in „Dresdner Neueste Nachrichten“ umbenannt. Das Jubiläum nehmen wir zum Anlass zurückzuschauen in die Geschichte Dresdens, Deutschlands und der Welt. Heute das Jahr 1926.

30.04.2018

1893 – und zwar am 8. September – erschien in Dresden zum ersten Mal die Tageszeitung „Neueste Nachrichten“. Nur wenig später wurde sie in „Dresdner Neueste Nachrichten“ umbenannt. Das Jubiläum nehmen wir zum Anlass zurückzuschauen in die Geschichte Dresdens, Deutschlands und der Welt. Heute das Jahr 1925.

25.04.2018

1893 – und zwar am 8. September – erschien in Dresden zum ersten Mal die Tageszeitung „Neueste Nachrichten“. Nur wenig später wurde sie in „Dresdner Neueste Nachrichten“ umbenannt. Das Jubiläum nehmen wir zum Anlass zurückzuschauen in die Geschichte Dresdens, Deutschlands und der Welt. Heute das Jahr 1924.

23.04.2018