Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
125 Jahre DNN Dresden und die Welt im Jahr 1908
Thema Specials DNN-Aktionen 125 Jahre DNN Dresden und die Welt im Jahr 1908
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 11.03.2018
Seit 1908 steht er auf dem Rathausturm. Am 20. August 2004 hatte der Rathausmann wieder Bodenkontakt und wurde zur Verjüngungskur ins Lapidarium gebracht. Quelle: Foto: Killig
Anzeige
Dresden

Das Jahr 1908 in Dresden

Am 12. April wird der Goldene Rathausmann auf den Turm des Dresdner Rathauses montiert. Die Figur ist vom Sockel bis zur Krone insgesamt 5,05 Meter hoch, 1750 Kilogramm schwer und besteht komplett aus Kupfer, das mit Blattgold überzogen wurde. Die Skulptur wurde vom Dresdner Bildhauer Richard Guhr entworfen, Modell stand der amtierende Sachsenmeister im Schwergewicht, Ewald Redam. Die Figur symbolisiert den Schutzpatron Herkules, der mit einer Hand sein Füllhorn ausschüttet und mit der erhobenen Hand auf die Schönheit der Stadt zu seinen Füßen verweist.

1963 wird die Skulptur direkt am Standort restauriert und eine Ölgrund-Vergoldung aufgebracht. 2004 wird der Goldene Rathausmann wegen starker Durchrostungen vom Turm geholt und muss sich einer kompletten Restaurierung unterziehen. Die gesamte Sanierung kostete 230 000 Euro. Am 1. Juli 2006 wird er wieder auf den Turm des Rathauses gehoben.

20. Juni: Das Kaiserliche Patentamt erteilt der Dresdnerin Melitta Bentz Gebrauchsmusterschutz auf ihre Erfindung eines Kaffeefiltriersystems. Am 15. Dezember gründet sie zusammen mit ihrem Mann Hugo das Unternehmen Melitta. Es wird mit einem Eigenkapital von 73 Pfennigen in das Handelsregister eingetragen.

Vom 1. Mai bis 15. Oktober findet im Ausstellungspalast die Große Kunstausstellung mit der Sonderausstellung „Kunst und Kultur unter den sächsischen Kurfürsten“ statt.

Am 30. Juni fährt die Straßenbahnlinie 11 das erste Mal bis nach Weißig. 1949 wird diese Strecke stillgelegt und die Schienen abgebaut, da das Material an wichtigeren anderen Stellen benötigt wird.

Am 23. Juli wird die Dresdnerin Grete Beier auf dem Schafott im Hof des Landgerichtes am Albertpark in Freiberg guillotiniert, weil sie ihren Verlobten vergiftet hat. Die 22-Jährige wird im Familiengrab auf dem Johannisfriedhof in Dresden beigesetzt. Sie ist die die letzte Frau, die im Königreich Sachsen öffentlich hingerichtet wird.

Am 1. November demonstrieren 40 000 Dresdner für die Einführung des allgemeinen Wahlrechts.

Der Volkskundler Oskar Seyffert und der Oberbaurat Karl Schmidt gründen 1908 den Landesverein Sächsischer Heimatschutz als Nachfolgeorganisation des bereits seit 1903 bestehenden Ausschusses für heimatliche Natur, Kunst und Bauweise.

Deutschland, Europa und die Welt

Am 9. Januar stirbt der deutsche Dichter, Maler und Zeichner Wilhelm Busch. Als Pionier des Comics schuf er unter anderem „Max und Moritz“, „Die fromme Helene“, „Plisch und Plum“ und „Hans Huckebein“.

11. Januar: Im Arizona-Territorium gründet Theodore Roosevelt das Grand Canyon National Monument

1. Februar: Der portugiesische König Karl I. und sein Sohn, Kronprinz Ludwig Philipp, werden in Lissabon erschossen. Neuer König wird Ludwig Philipps jüngerer Bruder Manuel II.

8. März: Der italienische Traditions-Fußballclub Inter Mailand wird gegründet.

13. März: Die Marke „Steiff Original“ für Spielzeug aus Filz und ähnlichem Material wird eingetragen.

17. März: Erste Festnahme eines Straftäters mittels Bildtelegrafie: Ein französischer Juwelendieb wird in England dingfest gemacht, nachdem der Daily Mirror ein Fahndungsfoto abgedruckt hat.

27. April: Eröffnung der Olympischen Sommerspiele in London

30. Juni: Bei der Tunguska-Explosion in der sibirischen Taiga werden auf einer Fläche von 2000 Quadratkilometern rund 60 Millionen Bäume wie Streichhölzer geknickt. In allen meteorologischen Stationen Europas und Nord-Amerikas registrierten die Seismographen die Erschütterung. Die Ursache ist bis heute nicht zweifelsfrei geklärt. Als wahrscheinlichste Ursache gilt der Eintritt eines Asteroiden oder eines Kometen in die Erdatmosphäre. Nach neueren Erkenntnissen ist auch eine vulkanische Eruption nicht auszuschließen.

7. August: Beim Bau der Donauuferbahn wird in Willendorf (Niederösterreich) die Kalksteinfigur Venus von Willendorf ausgegraben. Die Statuette wird auf die Zeit um 25 000 vor Christus ins Jungpaläolithikum datiert.

28. Oktober: Erster Motorflug in Deutschland durch Hans Grade in Magdeburg

12. November: In der Zeche Radbod im münsterländischen Bockum Hövel (heute Hamm) ereignet sich eine Schlagwetterexplosion, 348 Bergleute kommen zu Tode. Infolgedessen wird die Bergaufsicht im Ruhrgebiet verstärkt und für den Bergbau elektrische Gruben- und Helmlampen zwingend vorgeschrieben.

1908 bringt das Unternehmen Maggi den ersten Brühwürfel auf den Markt.

2. Dezember: Der erst zweijährige Puyi wird in Peking zum chinesischen Kaiser gekrönt.

28. Dezember: Die süditalienischen Städte Messina auf Sizilien und Reggio Calabria werden durch ein schweres Erdbeben zerstört, dabei sterben über 70 000 Menschen.

31. Dezember: Der US-Amerikaner Wilbur Wright legt in einem Flugzeug in Le Mans (Frankreich) 124,7 Kilometer in knapp zweieinhalb Stunden zurück, was einen neuen Weltrekord bedeutet.

Geboren werden 1908 unter anderem die französische Schriftstellerin und Philosophin Simone de Beauvoir, der Arzt, Politiker, und Ex-Präsident von Chile, Salvador Allende, der französischer Illustrator Jean Effel, die Schauspieler Marga Legal, Rex Harrison, Bette Davis, James Stewart, der Dirigent Herbert von Karajan, der Regisseur Helmut Käutner, der deutsche Grafiker und Karikaturist Herbert Sandberg und der französische Schriftsteller Robert Merle.

Gestorben sind 1908 unter anderem der russische Komponist Nikolai Rimski-Korsakow und der deutsche Polarforscher Carl Koldewey.

Von dnn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

1893 – und zwar am 8. September – erschien in Dresden zum ersten Mal die Tageszeitung „Neueste Nachrichten“. Nur wenig später wurde sie in „Dresdner Neueste Nachrichten“ umbenannt. Das Jubiläum nehmen wir zum Anlass zurückzuschauen in die Geschichte Dresdens, Deutschlands und der Welt. Heute widmen wir uns dem Jahr 1907.

11.03.2018

1893 – und zwar am 8. September – erschien in Dresden zum ersten Mal die Tageszeitung „Neueste Nachrichten“. Nur wenig später wurde sie in „Dresdner Neueste Nachrichten“ umbenannt. Das Jubiläum nehmen wir zum Anlass zurückzuschauen in die Geschichte Dresdens, Deutschlands und der Welt. Heute widmen wir uns dem Jahr 1906.

27.02.2018

1893 – und zwar am 8. September – erschien in Dresden zum ersten Mal die Tageszeitung „Neueste Nachrichten“. Nur wenig später wurde sie in „Dresdner Neueste Nachrichten“ umbenannt. Das Jubiläum nehmen wir zum Anlass zurückzuschauen in die Geschichte Dresdens, Deutschlands und der Welt. Heute widmen wir uns dem Jahr 1905.

14.02.2018
Anzeige