Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
125 Jahre DNN Dresden und die Welt im Jahr 1907
Thema Specials DNN-Aktionen 125 Jahre DNN Dresden und die Welt im Jahr 1907
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:12 22.05.2018
An der Weißeritzstraße 3 in der Friedrichstadt beginnt der Bau der Zigarettenfabrik Yenidze.   Quelle: Archiv
Dresden

 1893 – und zwar am 8. September – erschien in Dresden zum ersten Mal die Tageszeitung „Neueste Nachrichten“. Nur wenig später wurde sie in „Dresdner Neueste Nachrichten“ umbenannt. Das Jubiläum nehmen wir zum Anlass zurückzuschauen in die Geschichte Dresdens, Deutschlands und der Welt. Heute widmen wir uns dem Jahr 1907

Dresden und die Region

Ende des 19. Jahrhunderts erreicht die europäische Reblauskatastrophe Sachsen und vernichtet einen Großteil der Weinstöcke. Im Jahr 1907 wird durch die sächsische Regierung das gesamte sächsische Weinbaugebiet offiziell als durchgehend verseucht erklärt und die Untersuchungs- und Bekämpfungsarbeiten zum größten Teil eingestellt. Noch im gleichen Jahr werden in Diesbar-Seußlitz die ersten Weinberge mit veredelten Reben wieder aufgerebt. Dabei werden einheimische Weinsorten auf die Wurzeln amerikanischer Stöcke aufgepfropft, die gegen die Reblaus widerstandsfähiger sind

An der Weißeritzstraße 3 in der Friedrichstadt beginnt der Bau der Zigarettenfabrik Yenidze. Auftraggeber ist der Tabak- und Zigarettenfabrikant Hugo Zietz. Wegen der Vorschrift, dass im Weichbild des Zentrums kein Fabrikgebäude errichtet werden darf, das als solches erkennbar ist, wählt er die Gestalt einer Moschee und nennt das orientalische Gebäude „Yenidze“, nach einem Ort in Nordgriechenland, aus dem er seinen Tabak importiert.

Im Juli 1907 wird der Fürstenzug am Stall des Dresdner Schlosses in der heutigen Form eröffnet. 23 000 Fliesen aus Meißner Porzellan zeigen die sächsischen Regenten. Der Historienmaler Wilhelm Walther hatte den Entwurf des Umzugs für die 800-Jahr-Feier des Fürstenhauses der Wettiner geschaffen. Von 1872 bis 1876 war das Wandbildes in Sgraffitotechnik, einer Putzkratztechnik, angefertigt worden. Der Bilderfries war aber nicht sehr witterungsbeständig, so dass man ihn zwischen 1904 bis 1907 durch Fließen der Meißner Porzellanmanufaktur ersetzte.

125 Jahre DNN

Alle Artikel der DNN-Serie finden Sie im Special!

Ab November wird die alte, von Pöppelmann errichtete Augustusbrücke abgerissen. Die Planungen für einen Neubau, der wegen des zunehmenden Schiffsverkehrs auf der Elbe nötig war, begannen 1902. Bereits im Oktober 1906 wurde mit dem Bau einer Behelfsbrücke aus Stahl und Holz begonnen, die im Februar 1907 eröffnet wird. Sie verfügte über eine Fahrbahn, auf welcher zwei Straßenbahngleise eingebaut sind und einen Fußweg. Die Kosten der Behelfsbrücke lagen bei etwa 450.000 Mark. Nach Eröffnung der Behelfsbrücke beginnt der Abriss der Brücke. Dafür werden die Pfeiler an Land gesprengt und die Pfeiler im Strom abgetragen.

Am 9. November wird in Niedersedlitz der Völkerkundler, Reiseschriftsteller und Filmemacher Erich Wustmann geboren.

1907 beginnt Ottomar von Mayenburg auf dem Dachboden der Löwen-Apotheke am Altmarkt mit der Entwicklung und Herstellung der Zahnpasta Chlorodont.

Am 17. Oktober stirbt Prof. Dr. Gustav Anton Zeuner. Er war langjähriger Rektor des Polytechnikums, das er bis zur Erhebung zur Hochschule führte. Für seine Verdienste erhielt er vom sächsischen König den Titel eines königlich-sächsischen Geheimen Rates.

Am 21. Oktober wird die neue Kunstgewerbeschule an der Eliasstraße, der heutigen Güntzstraße eröffnet. Sie war 1875 als „Königlich Sächsische Kunstgewerbeschule“ gegründet worden und hatte ihren Sitz in der Polytechnischen Schule am Antonsplatz. Am 1. Oktober 1920 wird sie in eine Staatliche Akademie für Kunstgewerbe umgewandelt, 1950 der Hochschule für Bildende Künste Dresden angeschlossen.

Deutschland, Europa und die Welt

9. Januar: In Deutschland wird das Gesetz betreffend das Urheberrecht an Werken der bildenden Künste und der Photographie erlassen

25. Januar: Bei der sogenannten „Hottentottenwahl“ zum 12. Deutschen Reichstag verliert die SPD fast die Hälfte ihrer Mandate. Bernhard von Bülow bleibt damit Reichskanzler. Die Wahl wird als „Hottentottenwahl“ bezeichnet, weil der Wahlkampf durch den Hererokrieg in der Kolonie Deutsch-Südwestafrika und den Aufstand der Nama, die bestimmt ist, die abwertend als „Hottentotten“ bezeichnet werden.

8. Februar: Im rumänischen Teil Moldawiens kommt es zu blutigen Bauernaufständen gegen Großgrundbesitzer und Juden. Bei der Niederschlagung des Aufstandes kommen circa 11 000 Bauern um.

2. März: Die Operette „Ein Walzertraum“ von Oscar Straus wird am Carl-Theater in Wien uraufgeführt.

27. März: Das Luxus-Warenhaus Kaufhaus des Westens (KaDeWe) wird in Berlin-Schöneberg eröffnet. Im selben Jahr eröffnen in Berlin auch das Hotel Adlon und das Strandbad Wannsee.

7. Mai: Der Tierhändler Carl Hagenbeck gründet in Stellingen, nördlich von Hamburg, den ersten gitterlosen Zoo der Welt, der noch heute als Tierpark Hagenbeck existiert. Diese Gründung steht in Konkurrenz zum Zoologischen Garten in Hamburg und wird bald von einer Mehrzahl der deutschen zoologischen Gärten boykottiert.

Henkel bringt das Waschmittel Persil in Deutschland auf den Markt. Am 6. Juni 1907 erscheint im Düsseldorfer Stadtanzeiger die erste Anzeige für Persil.

10. Juni: In Frankreich kommen erstmals Farbfotos der Brüder Louis Jean und Auguste Lumière an die Öffentlichkeit.

1. Oktober: Im Deutschen Reich werden einheitlich angebrachte Kraftfahrzeugkennzeichen eingeführt.

16. November: Das Oklahoma-Territorium wird mit dem Indianer-Territorium vereinigt und unter dem Namen Oklahoma als 46. Staat in die Vereinigten Staaten von Amerika aufgenommen.

Geboren werden 1907 unter anderem der Physiker und Erfinder Manfred von Ardenne, der sowjetischer Raketen-Konstrukteur und Weltraumpionier Sergei Koroljow, die Schauspieler Zarah Leander, Katharine Hepburn, Laurence Olivier und John Wayne, der Offizier und Widerstandskämpfer gegen Hitler Claus Graf Schenk von Stauffenberg, die mexikanische Malerin Frida Kahlo, die schwedische Kinderbuchautorin Astrid Lindgren, der brasilianische Architekt Oscar Niemeyer, die englische Schriftstellerin Daphne du Maurier und der belgischer Comic-Autor und Zeichner Hergé

Gestorben sind 1907 unter anderem der russischer Chemiker, Mitschöpfer des Periodensystems der Elemente Dmitri Iwanowitsch Mendelejew und der norwegische Komponist Edvard Grieg,

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

1893 – und zwar am 8. September – erschien in Dresden zum ersten Mal die Tageszeitung „Neueste Nachrichten“. Nur wenig später wurde sie in „Dresdner Neueste Nachrichten“ umbenannt. Das Jubiläum nehmen wir zum Anlass zurückzuschauen in die Geschichte Dresdens, Deutschlands und der Welt. Heute widmen wir uns dem Jahr 1906.

27.02.2018

1893 – und zwar am 8. September – erschien in Dresden zum ersten Mal die Tageszeitung „Neueste Nachrichten“. Nur wenig später wurde sie in „Dresdner Neueste Nachrichten“ umbenannt. Das Jubiläum nehmen wir zum Anlass zurückzuschauen in die Geschichte Dresdens, Deutschlands und der Welt. Heute widmen wir uns dem Jahr 1905.

14.02.2018

1893 – und zwar am 8. September – erschien in Dresden zum ersten Mal die Tageszeitung „Neueste Nachrichten“. Nur wenig später wurde sie in „Dresdner Neueste Nachrichten“ umbenannt. Das Jubiläum nehmen wir zum Anlass zurückzuschauen in die Geschichte Dresdens, Deutschlands und der Welt. Heute widmen wir uns dem Jahr 1904.

10.02.2018