Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
125 Jahre DNN Dresden und die Region im Jahr 1896
Thema Specials DNN-Aktionen 125 Jahre DNN Dresden und die Region im Jahr 1896
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:39 16.01.2018
Der Dresdner Ausstellungspalast am Großen Garten. Quelle: Wikipedia, public domain, Repro einer Postkarte Verlag: Wilhelm Baensch, Dresden
Anzeige
Dresden

Königin Carola, letzte Königin von Sachsen, Gemahlin von König Albert, gründet das sächsische Krüppelheim in Trachenberge. Mit dem Heim wird eine anerkannte Erziehungs- und Ausbildungsstätte für körperbehinderte Kinder und Jugendliche aus ganz Sachsen geschaffen und in den Folgejahren mehrfach erweitert. In der Nachkriegszeit entstand aus diesem ein Betreuungszentrum für körperbehinderte junge Erwachsene, welches ab 1962 offiziell den Namen Rehabilitationszentrum für Berufsbildung Dresden trug und 1991 vom Berufsbildungswerk Sachsen übernommen wurde.

Dresden bekommt einen modernen Ausstellungspalast. Eröffnet wird der Komplex am 2. Mai anlässlich der II. Internationalen Gartenbau-Ausstellung an der Nordwest-Ecke des Großen Gartens. Er verfügt über einen großer Hallenbau mit Kuppelhalle mit einem Hauptsaal für 2000 Besucher, zahlreiche Nebensäle, Hallen, Pavillons, einem Konzertsaal mit 900 Plätzen und Gesellschaftsräumen. In den Folgejahren finden in dem Komplex weitere wichtige Ausstellungen statt – so die II. und III. Internationale Kunstausstellung, die Deutsche Städteausstellung und 1911 die I. Internationale Hygieneausstellung.

125 Jahre DNN

Alle Artikel der DNN-Serie finden Sie im Special!

Während des Ersten Weltkriegs diente der Ausstellungspalast als Lazarett. In den 1920er Jahren wurde der Gebäudekomplex in unmittelbarer Nachbarschaft zum Kugelhaus, dem Städtischen Planetarium und weiteren Bauwerken ergänzt. Während der Luftangriffe auf Dresden wurde er weitgehend zerstört. An seiner Stelle entstand 1969 das Ausstellungszentrum Fu   c ˇ  íkplatz. Heute befindet sich hier die Gläserne Manufaktur.

4. Mai: Mit der Umstellung der alten Pferdebahnlinien werden erstmalig feste Haltestellen eingerichtet.

Am 2. September wird der Fichteturm in Dresden-Plauen eingeweiht. Die Grundsteinlegung erfolgte am 1. April 1896 im damaligen Westendpark. Die Baukosten betrugen 25 000 Mark. Das Baumaterial ist Sandstein und Syenodiorit aus Plauen. Der Aussichtsturm hat eine Höhe von 30 Metern, die Aussichtsplattform erreicht man über eine Wendeltreppe nach 153 Stufen auf 27 Metern Höhe. Ursprünglich wurde er als Bismarckturm errichtet, später wie auch der Westendpark nach dem Philosophen Johann Gottlieb Fichte benannt.

Deutschland, Europa und die Welt

Gottlieb Daimler baut in Cannstatt bei Stuttgart den weltweit ersten motorisierten Lastwagen, den Daimler Motor-Lastwagen.

1. Februar: Die Oper La Bohème von Giacomo Puccini hat ihre Uraufführung am Teatro Regio in Turin.

9. Februar: In Sankt Petersburg findet die erste Weltmeisterschaft im Eiskunstlauf statt. Sieger in dem anfangs nur für Herren konzipierten Wettbewerb wird der Deutsche Gilbert Fuchs.

1. März: Bei der Entwicklung von Fotoplatten eines Versuchs zur Röntgenstrahlung entdeckt Antoine Henri Becquerel die Radioaktivität.

5. April: In Athen werden die ersten Olympische Spiele der Neuzeit eröffnet. Die Spiele dauern bis zum 15. April. Am 10. April wird Spyridon Louis Olympiasieger im ersten neuzeitlichen Marathonlauf in 2:58:50 Stunden.

Im Mai beginnt der Aufstand der griechisch-orthodoxen Bevölkerungsmehrheit gegen die osmanische Herrschaft auf Kreta. Das Eingreifen Griechenlands löst den Türkisch-Griechischen Krieg aus.

Am 9. August 1896 stürzt der Luftfahrtpionier Otto Lilienthal bei Stölln (Brandenburg) aus etwa 15 Metern Höhe mit seiner Luftmaschine ab. Er wird zunächst in einen Gasthof gebracht und dann in einem Güterwagen nach Berlin transportiert. Bereits während des Transportes fällt er ins Koma und stirbt am 10. August 1896, in der Berliner Universitätsklinik.

18. August: Der deutsche Reichstag billigt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB). Es tritt am 1. Januar 1900 in Kraft.

16. August: Am Klondike River in Kanadas Yukon-Territorium wird Gold gefunden. Die Nachricht löst knapp ein Jahr später einen Goldrausch aus.

27. September: Österreichs Kaiser Franz Joseph I. eröffnet am Eisernen Tor in den Karpaten einen Kanal, der die Flussstrecke reguliert und so die Schifffahrt auf der Donau erleichtert.

1. Oktober: In Berlin nimmt das Theater des Westens mit dem Märchenschauspiel Tausendundeine Nacht seinen Betrieb auf.

20. November: In Hamburg streiken die Hafenarbeiter. Dies entwickelt sich zu einer der größten Arbeitsniederlegungen im Deutschen Reich.

Geboren wurden 1896 unter anderem der Ingenieur und Schöpfer  der Hechtwagen-Straßenbahn Alfred Bockemühl, der Autor und Verleger Wieland Herzfelde, der Schweizer Clown Charlie Rivel, Schauspieler Paul Kemp, Komponist Friedrich Hollaender, der Schriftsteller Carl Zuckmayer, der mexikanische Maler David Alfaro Siqueiros und der amerikanische Chemiker und Erfinder des Nylon Wallace Hume Carothers.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

1893 erschien in Dresden zum ersten Mal die Tageszeitung „Neueste Nachrichten“. Nur wenig später wurden daraus die „Dresdner Neueste Nachrichten“. Das Jubiläum nehmen wir zum Anlass zurückzuschauen in die Geschichte Dresdens, Deutschlands und der Welt. Dieses Mal blicken wir auf 1895 zurück.

10.01.2018

1893 erschien in Dresden zum ersten Mal die Tageszeitung „Neueste Nachrichten“. Nur wenig später wurden daraus die „Dresdner Neueste Nachrichten“. Das Jubiläum nehmen wir zum Anlass zurückzuschauen in die Geschichte Dresdens, Deutschlands und der Welt. dieses Mal blicken wir auf 1894 zurück.

10.01.2018

1893 – und zwar am 8. September – erschien in Dresden zum ersten Mal die Tageszeitung „Neueste Nachrichten“. Nur wenig später wurde sie in „Dresdner Neueste Nachrichten“ umbenannt. Das Jubiläum nehmen wir zum Anlass zurückzuschauen in die Geschichte Dresdens, Deutschlands und der Welt. Wir starten 1893!

05.07.2018
Anzeige