Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
OAZ ermittelt nach Angriffen auf Politiker-Autos in Dresden

Politisch motivierte Straftaten OAZ ermittelt nach Angriffen auf Politiker-Autos in Dresden

Nach einem Angriff auf das Wahlkampfmobil des Dresdner Bundestagsabgeordneten Stephan Kühn (Grüne) am Wochenende im Stadtteil Leipziger Vorstadt ermittelt nun das Operative Abwehrzentrum (OAZ). Die Beamten der Leipziger Behörde haben zudem eine weiteren Angriff auf ein Politiker-Auto im Blick.

Neben dem Wahlkampfmobil der Grünen wurde am Wochenende auch das Privatauto des Bundestagswahl-Kandidaten der AfD, Jens Maier (Bild), in Dresden-Striesen beschädigt. Die Ermittlungen laufen.

Quelle: dpa

Dresden. Nach einem Angriff auf das Wahlkampfmobil des Dresdner Bundestagsabgeordneten Stephan Kühn (Grüne) am Wochenende im Stadtteil Leipziger Vorstadt ermittelt nun das Operative Abwehrzentrum (OAZ). Die Beamten der Leipziger Behörde haben zudem eine weiteren Angriff auf ein Politiker-Auto im Blick, der ebenfalls am Wochenende angezeigt wurde. Dabei wurde das Auto des Dresdner Bundestagswahl-Kandidaten der AfD, Jens Maier, in Dresden-Striesen beschädigt.

Die Tat hat einen anderen Charakter als der Angriff auf Kühns Wahlkampfmobil. Das Privatauto Maiers stand von außen nicht einsehbar auf einem Hinterhof an der Bergmannstraße und war laut Polizei nicht mit AfD-Signet gekennzeichnet. Das Auto wurde mit Naziparolen und Hakenkreuzen beschmiert. Der Besitzer schätzt den Schaden laut OAZ auf rund 1000 Euro.

In diesem Fall dürften die Ermittlungen noch schwieriger sein als im Fall des Grünen-Wahlkampfautos, auf dessen Motorhaube und Windschutzscheibe ein Unbekannter in der Nacht zu Sonntag mit einer Eisenstange eingeprügelt hatte. Denn die Tatzeit lässt sich schwer eingrenzen. Laut OAZ ist der Angriff irgendwann zwischen Donnerstag und dem Sonnabendmittag geschehen. In beiden Fällen werden Zeugen gebeten, sich unter der Rufnummer 0351/ 483 22 33 zu melden.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wahl in Dresden und Umgebung

Die Bundestagswahl 2013 war in Dresden eine eindeutige Angelegenheit. Mit rund 40 Prozent holte die CDU die mit Abstand meisten Stimmen, gefolgt von Linken und SPD. Wir zeigen ihnen noch einmal im Detail, wie die Dresdner damals abstimmten. mehr