Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Landratsamt stellt klar: Bundestagswahlzettel ohne Ecke gültig

Gegen Verschwörungstheorien Landratsamt stellt klar: Bundestagswahlzettel ohne Ecke gültig

Das Landratsamt Sächsische Schweiz hat eine aktuelle Verschwörungstheorie scharf zurückgewiesen. Wie der Pirnaer Kreiswahlleiter Thomas Obst informierte, fehlt bei den Wahlzetteln zur Bundestagswahl aus gutem Grund die rechte obere Ecke oder sie ist gelocht. Im Internet kursieren dazu Verschwörungstheorien.

Gelocht oder ohne Ecke: So können auch Blinde wählen.

Quelle: dpa

Pirna/Dresden. Das Landratsamt Sächsische Schweiz hat eine aktuelle Verschwörungstheorie scharf zurückgewiesen. Wie der Pirnaer Kreiswahlleiter Thomas Obst informierte, fehlt bei den Wahlzetteln zur Bundestagswahl aus gutem Grund die rechte obere Ecke oder sie ist gelocht. Im Internet kursieren aktuell Verschwörungstheorien, dass die Stimmzettel so ungültig seien.

Stattdessen hat die fehlende Ecke einen guten Grund: Sie dienst Blinden dazu, ihre Stimmzettelschablone anzulegen und so alleine und ohne Hilfsperson zu wählen.

Der Paragraf 45 Absatz zwei der Bundeswahlordnung bestimmt, dass bei allen Stimmzetteln für die Verwendung von Stimmzettelschablonen die rechte obere Ecke des Stimmzettels gelocht oder abgeschnitten wird. Blinde Wähler können Stimmzettelschablonen beim Blinden- und Sehbehinderten-Verband Sachsen anfordern.

Von sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wahl in Dresden und Umgebung

Die Bundestagswahl 2013 war in Dresden eine eindeutige Angelegenheit. Mit rund 40 Prozent holte die CDU die mit Abstand meisten Stimmen, gefolgt von Linken und SPD. Wir zeigen ihnen noch einmal im Detail, wie die Dresdner damals abstimmten. mehr