Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Dutzende Polizisten am Ballhaus Watzke gegen Pegida-Pöbler

Minister-Besuch Dutzende Polizisten am Ballhaus Watzke gegen Pegida-Pöbler

Ein Großaufgebot der Polizei hat am Freitagmittag in Dresden-Pieschen für Aufsehen gesorgt. Rund um das Ballhaus Watzke waren mindestens zwanzig Mannschaftswagen aufgefahren. Grund für den Einsatz war ein Auftritt von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel.

Voriger Artikel
Sigmar Gabriel gibt in Dresden seinen Kritikern kontra
Nächster Artikel
Landratsamt stellt klar: Bundestagswahlzettel ohne Ecke gültig

Zahlreiche Polizisten waren rund um den Termin im Einsatz.

Quelle: sl

Dresden. Ein Großaufgebot der Polizei hat am Freitagmittag in Dresden-Pieschen für Aufsehen gesorgt. Rund um das Ballhaus Watzke waren mindestens zwanzig Mannschaftswagen aufgefahren. Grund für den Einsatz war ein Auftritt von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD). Der Minister war Gast bei der sogenannten „Küchentischtour“ der sächsischen Sozialdemokraten. Nach dem massiven Protest gegen Gabriels Kabinettskollegen Heiko Maas vor einigen Wochen hatte die Polizei offenbar ähnliches befürchtet.

Die Beamten verlegten aber einen ruhigen Nachmittag. Lediglich 15 Gegner des Außenministers hatten sich auf dem Fußweg an der Leipziger Straße eingefunden, um auf den Minister zu schimpfen. Besondere Vorkommnisse gab es nicht. Der Einsatz verlief störungsfrei.

SPD-Wahlkampf: Sigmar Gabriel in Dresden

Zur Bildergalerie

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wahl in Dresden und Umgebung

Die Bundestagswahl 2013 war in Dresden eine eindeutige Angelegenheit. Mit rund 40 Prozent holte die CDU die mit Abstand meisten Stimmen, gefolgt von Linken und SPD. Wir zeigen ihnen noch einmal im Detail, wie die Dresdner damals abstimmten. mehr