Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Die Dresdner Wahlkreise in der Statistik:

Zahlen&Fakten Die Dresdner Wahlkreise in der Statistik:

Die Stadt Dresden ist zur Bundestagswahl geteilt. Ein Großteil der Stadt bildet den Wahlkreis 159 (Dresden I). Zum Wahlkreis 160 (Dresden II - Bautzen II) gehören noch weitere Gemeinden östlich der Stadt. Wir haben uns die Zahlen und Fakten zu den Wahlkreisen genauer angesehen.

Voriger Artikel
Das sind die Kandidaten im Wahlkreis 160 – Dresden II
Nächster Artikel
CDU verteidigt beide Dresdner Direktmandate
Quelle: PR
7 Städte und Gemeinden  
499 Km² Fläche  
   
Wahlbeteiligung 2013: 73,9 Prozent
Wahlergebnis 2013: CDU 39,2%, Linke 18,6%, SPD 14,7%, Grüne 8,7%, AfD 6,9%, FDP 3,1%, beide Direktmandate holte die CDU
   
Bevölkerung insgesamt: 590.793  (Stand 2015)
Bevölkerung insgesamt: 43,2 Jahre (Stand 2015)
Ausländeranteil: 5,4 % (Stand 2015)
   
26.752 Betriebe (Stand 2015)  
Beschäftigtenquote: 60,2 % (Stand 2015)
Arbeitslosenquote: 7,3% (Stand 2016)
Mittleres monatliches Nettoeinkommen (Median): 1.209 Euro (Stand 2015)
   
  Quelle: Statistisches Landesamt
   
   
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Dresdner Direktkandidaten zur Bundestagswahl

Die Bundestagswahl 2013 war in Dresden eine eindeutige Angelegenheit. Mit rund 40 Prozent holte die CDU die mit Abstand meisten Stimmen, gefolgt von Linken und SPD. Wir zeigen ihnen noch einmal im Detail, wie die Dresdner damals abstimmten. mehr