Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Das sind die Kandidaten im Wahlkreis 160 – Dresden II

Bundestagswahl Das sind die Kandidaten im Wahlkreis 160 – Dresden II

Der Wahlkreis 160 (Dresden II-Bautzen II) erstreckt sich auf die Dresdner Ortsamtsbereiche Weixsdorf/Langebrück/Schönborn, Klotzsche, Pieschen, Neustadt, Cossebaude/Mobschatz/Oberwartha, Gompitz/Altfranken, Cotta, Loschwitz, Schönfeld-Weißig sowie die Orte Arnsdorf, Bretnig-Hauswalde, Großröhrsdorf, Ottendorf-Okrilla, Radeberg und Wachau.

Voriger Artikel
Das sind die Kandidaten im Wahlkreis 159 – Dresden I
Nächster Artikel
Die Dresdner Wahlkreise in der Statistik:
CDU:  

Dresden. Arnold Vaatz (61)

Beruf: Diplom-Mathematiker

Seit 1998 Mitglied des Bundestages, von 1990 bis 1998 Mitglied des Sächsischen Landtages sowie Staatsminister und Umweltminister in Sachsen, Mitglied im Bundesvorstand der CDU

SPD:  

Richard Kaniewski (31)

Beruf: Politikwissenschaftler, Angestellter im Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz

Seit 2015 Vorsitzender der SPD Dresden, von 2011 bis 2015 Mitarbeiter der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag

Die Linke:  

Tilo Kießling (46)

Beruf: Geschäftsführer der gemeinnützigen Kinder- und Jugendhilfegesellschaft „Roter Baum“ mbH

Von 2011 bis 2015 Vorsitzender des Stadtverbandes der Linken, Seit 1995 Dresdner Stadtrat

FDP:  

Christoph Blödner (35)

Beruf: Wirtschaftsingenieur, selbstständig mit Internethandel für gebrauchte Lego-Steine

Von 2013 bis 2014 Kreisvorsitzender der FDP Dresden

Die Grünen:  

Stephan Kühn (37)

Beruf: Soziologe

Seit 2009 Mitglied im Bundestag, Von 2004 bis 2010 Mitglied im Dresdner Stadtrat, Von 2008 bis 2010 Vorstandssprecher der Grünen in Dresden

AfD:  

Anka Willms (40)

Beruf: Soziologin

Seit 2015 Mitglied der AfD, Leitung der AfD Regionalgruppe Kamenz (im Kreisverband Bautzen), Mitarbeiterin des AfD-Bürgerbüros Kamenz

Weiterhin treten an:

Jens Baur (NPD), Astrid Beier (FREIE WÄHLER), Birgitta Gründler (BüSo), Sebastian Andreas Högen (ÖDP), Steffen Retzlaff (Die PARTEI), Martin Schulte-Wissermann (PIRATEN), Günter Slave (MLPD)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Dresdner Direktkandidaten zur Bundestagswahl

Die Bundestagswahl 2013 war in Dresden eine eindeutige Angelegenheit. Mit rund 40 Prozent holte die CDU die mit Abstand meisten Stimmen, gefolgt von Linken und SPD. Wir zeigen ihnen noch einmal im Detail, wie die Dresdner damals abstimmten. mehr