Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Das sind die Kandidaten im Wahlkreis 158 – Sächsische Schweiz/Osterzgebirge

Bundestagswahl Das sind die Kandidaten im Wahlkreis 158 – Sächsische Schweiz/Osterzgebirge

Am 24. September entscheiden die Wähler, wer sie im Bundestag vertreten soll. Die DNN stellen hier Direktkandidaten der Wahlkreise aus der Region Dresden vor.Über den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge erstreckt sich dabei der Wahlkreis 158.

Voriger Artikel
Bundestagswahl: Die Direktbewerber im Wahlkreis 155 - Meißen
Nächster Artikel
AfD holt drei Direktmandate in Sachsen und wird stärkste Kraft
Quelle: PR
CDU:  

Dresden. Klaus Brähmig (60)

Beruf: Elektrohandwerksmeister, Vorsitzender des Tourismusverbandes Sächsische Schweiz, seit 1990 Mitglied der CDU und Abgeordneter des Deutschen Bundestags. Derzeit unter anderem Mitglied im Fraktionsvorstand.

SPD:  

Klaus Wolframm (58)

Beruf: Schornsteinfegermeister, seit 1997 Mitglied der SPD, viele Jahre  Ortsvereinsvorsitzender in Freital sowie Mitglied im Kreis- und Landesvorstand der Partei, derzeit Kreisrat und Stadtrat in Freital.

Die Linke:  

Andre Hahn (54)

Beruf: Schriftsetzer und promovierter Politikwissenschaftler, Mitglied der SED 1985 bis 1989 und der PDS (jetzt Die Linke), seit 1994 Kreistagsmitglied, 1994 bis 2013 Mitglied im sächsischen Landtag, seit 2013 im Bundestag.

FDP:  

Lothar Brandau (67)

Beruf: Bauingenieur, seit 2008 Mitglied der FDP, 2009 bis 2014 Fraktionsführer der Liberalen im Stadtrat in Freital, seit 2014 fraktionsloses Mitglied im Stadtrat, Mitglied im Kreisvorstand der FDP und im Ortsverband Freital-Wilsdruff.

Grüne:  

Ines Kummer (54)

Beruf: BMSR-Technikerin, seit 1998 bei Bündnis 90/Die Grünen, seit 2014 Stadträtin in Freital, Sprecherin Kreisverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge von Bündnis 90/Die Grünen, seit 2003 Mitarbeiterin einer Landtagsabgeordneten.

AfD:  

Frauke Petry (42)

Beruf: promovierte Chemikerin, 2013 Gründungsmitglied der Partei, seit Februar 2013 stellvertretende Parteisprecherin der AfD, seit April 2013 Landesvorsitzende der AfD, seit April 2013 Bundessprecherin der AfD, seit 2014 Mitglied des sächsischen Landtags.

Weiterhin kandidieren in diesem Wahlkreis:

Doris Kramke (BüSo), 1968, Pflegehelferin und Roland  Hoyer (Einzelkandidat), 1956, Bergmann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Direktkandidaten im Dresdner Umland

Die Bundestagswahl 2013 war in Dresden eine eindeutige Angelegenheit. Mit rund 40 Prozent holte die CDU die mit Abstand meisten Stimmen, gefolgt von Linken und SPD. Wir zeigen ihnen noch einmal im Detail, wie die Dresdner damals abstimmten. mehr