Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Weihnachtsmärkte in der Region Streit um Glühweinstand auf Meißner Weihnacht
Thema Specials Advent in Dresden Weihnachtsmärkte in der Region Streit um Glühweinstand auf Meißner Weihnacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 25.11.2018
Winzer Steffen Schabehorn fühlt sich zu Unrecht vom Meißner Weihnachtsmarkt gedrängt. Der zuständige Gewerbeverein mauert. Quelle: Lars Müller
Meissen

Ein Streit um einen Glühweinstand überschattet den Meißner Weihnachtsmarkt. Winzer Steffen Schabehorn fühlt sich zu Unrecht vom Weihnachtsmarkt ausgeschlossen. Man verwehre ihm ohne Grund einen Ausschank, so Schabehorn. Dabei beruft er sich auf ein Gespräch am Vormittag des 30. Oktobers. Vertreter des Gewerbevereins hätten dem Winzer und seinem Sohn, ebenfalls Winzer, zu diesem Vor-Ort-Termin mündlich einen Standplatz zugewiesen. In der Elbstraße in Höhe des Modekaufhauses und Lebensmittelladens sollte Schabehorn nach eigenen Angaben demnach seinen Stand aufstellen. Ein Vertrag wurde ihm bisher allerdings verweigert.

Uwe Reichel vom Gewerbeverein Meißen lehnt jegliche Aussage zu besagten Gespräch ab. Er sei nicht dabei gewesen und sage nichts. Zuvor hatte der Gewerbeverein bereits mehrere Fragen zu den Aussagen des Winzers un­beantwortet gelassen und eine gemeinsame Stellungnahme mit der Stadtverwaltung an mehrere regionale Medien verschickt, die gar nicht danach gefragt hatten. Man habe wegen der Nachfrage wie in jedem Jahr Händler und Winzer ablehnen müssen, heißt es darin. „Im nächsten Jahr gibt es für alle Interessenten eine neue Chance zur Teilnahme“, erklärt der Ge­werbeverein lapidar, ohne auf den konkreten Fall einzugehen.

Vorgeschichte reicht bis in den Februar

Die Stadtverwaltung duckt sich unterdessen weg und verweist auf den Gewerbeverein. Der sei allein verantwortlich. Die Pressestelle im Rathaus distanziert sich allerdings von der in ihrem Namen mitverschickten Stellungnahme. Das sei mit Reichel vom Gewerbeverein nicht ab­gesprochen gewesen, hieß es.

Schabehorn glaubt, Mitbewerber im Ge­werbeverein wöllten ihn nicht auf dem Markt haben. Belege hat er hierfür nicht. Al­lerdings reicht die Vorgeschichte bis Fe­bruar zurück. Da­mals habe er sich per Fax zum Weihnachtsmarkt angemeldet. Das Schreiben sei, so behaupte der Ge­werbeverein ge­genüber dem Winzer, trotz Sendeprotokoll nie angekommen.

Es habe eine Umstellung der Technik ge­geben und wahrscheinlich eine Störung. Schabehorn sei im August deshalb gebeten worden, nochmals die Anmeldung zu schicken. Zuvor hatte er nachgefragt. Spätestens nach der Platzzuweisung Ende Oktober oder dem, was der Winzer als solche aufgefasst hat, habe er im Glauben an einen sicheren Vertrag Glühweine und den Stand für Meißen vorbereitet. Im vergangenen Jahr hatte er zum ersten Mal einen Glühweinstand in der Porzellanstadt. Wochentags sei die Nachfrage überschaubar, an Wochenenden aber gut gewesen. Deshalb habe er wieder mitmachen wollen. In Radebeul, wo er seit Jahren einen Stand in Altkötzschenbroda betreibt, habe es nie solchen Ärger wie dieses Jahr in Meißen gegeben, sagt er. Ob er das Fiasko in Meißen klaglos hinnimmt, überlege er noch. Weiterer öffentlicher Streit vor der beschaulichen Zeit scheint programmiert.

Von Lars Müller

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem Barockschloss Hermsdorf bei Dresden öffnet der vermutlich früheste Weihnachtsmarkt in Sachsen statt. Dahinter steckt kein übertriebener Ehrgeiz im Weihnachtsgeschäft – sondern ein besonderes Konzept, das die Veranstaltung für die ganze Familie zu einem echten Geheimtipp macht.

16.11.2018

Als Begleiter in der Vorweihnachtszeit beschert die Familiencard Carli allen Freitaler Familien einen Adventskalender.

15.11.2018

Der diesjährige Canalettomarkt wirft seine Schatten in Pirna voraus. Am 5. November 2018 wurde das Geheminis um das diesjährige Weihnachtskind gelüftet.

05.11.2018