Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Händler für Neustädter Gelichter gesucht

Weihnachtsmarkt unterm Schwipsbogen Händler für Neustädter Gelichter gesucht

Vom Schwipsbogen bis zum räuchernden Olaf-Schubert-Double – das „Neustädter Gelichter“ hat ganz besondere Dinge zu bieten. Wer bei dem kleinen, besonderen Weihnachtsmarkt rund um das Kulturhaus Scheune in der Äußeren Neustadt in Dresden auch etwas Kreatives anzubieten hat, soll schnellstmöglich melden

Der Original Dresdner Schwipsbogen – nach einer Idee von Magnus Hecht.

Quelle: Scheune e.V.

Dresden. Der „Original Dresdner Schwipsbogen“ – eine für Traditionsverweigerer kreierte eigenwillige Adaption des allseits bekannten erzgebirgischen Schwibbogens – ist das Markenzeichen des Neustädter Gelichters. Der Weihnachtsmarkt am Kulturhaus Scheune im Szeneviertel Äußere Neustadt findet in diesem Jahr zum 8. Mal statt. Start ist am 30. November. Bis zum 23. Dezember kann man wochentags von 16 bis 22 Uhr und am Wochenende ab 14 Uhr an Verkaufsständen nach Geschenken stöbern und zum Beispiel besagten Schwipsbogen in unterschiedlich großen Varianten fürs heimische Wohnzimmer erwerben. Darüber hinaus gibt es u.a. upgecycelte Schätze, handgefertigten Schmuck, Bücher aus dem Neustädter Verlag Voland & Quist oder auch räuchernde Olaf-Schubert-Doubles. Des Weiteren wird ein kulturelles Rahmenprogramm organisiert. Das reiche vom T-Shirt-Festival, über den Hutzenabend in der beheizten Blockhütte mit Kendy Kretzschmar, einen Kindernachmittag am 3. Advent bis zum Großen öffentlichen Chorsingen am 23. Dezember, so der Scheune e.V. Dieser sucht noch Händler für das Neustädter Gelichter. Wer Lust hat, in einer der lauschigen Hütten gegen eine kleine Standgebühr weihnachtliche/kreative/schöne/lustige... kurz: zum Konzept passende Waren anzubieten, sollte sich schnellstmöglich melden. Unter gelichter@scheune.org ist Ansprechpartner Adam Köhler zu erreichen.

www.neustaedter-gelichter.de

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dresden in der Vorweihnachtszeit
Advent, Advent...

Was steht da vor der Tür?  Es wird doch nicht etwa Weihnachten sein? Doch! Das glitzernd verpackte Supermarkt-Kaufhaus-Adventssortiment, das uns seit September einstimmt aufs schönste Fest des Jahres,  wird dieser Tage auf Dresdens Straßen und Plätzen ergänzt durch eine schwer überschaubare Vielfalt an traditioneller Handwerks- und Backkunst. Allein in Alt- und Neustadt bietet die Elbmetropole zehn Weihnachtsmärkte auf, nicht zu reden von stimmungsvoller Romantik in Loschwitz, Pieschen oder Leuben. Die Angebote und Ideen, um Besucher dem Fest angemessen zu unterhalten, können unterschiedlicher kaum sein. Die DNN stellen Ihnen die wichtigsten Märkte der Stadt und in der Region vor und verraten, was wann wo zu erwarten ist.

Der Dresdner Striezelmarkt bietet in diesem Jahr so viel Programm wie nie: 195 Veranstaltungen enthält das diesjährige Programm – gestaltet von 2300 Mitwirkenden. Hier finden Sie Öffnungszeiten, Feste und sonstige Höhepunkte auf einen Blick! mehr