Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Dresden in der Vorweihnachtszeit 150 Minuten Weihnachtszirkus
Thema Specials Advent in Dresden Dresden in der Vorweihnachtszeit 150 Minuten Weihnachtszirkus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 29.10.2018
Die Elefantendamen Temba, Lilly und Suna werden gemeinsam mit Trainer Ronald Spindler in der Dresdner Manege zu sehen sein. Quelle: Dwc
Dresden

Der vergangene Sonntag hat es bewiesen: Weihnachten steht vor der Tür, die ersten Flocken im Gebirge sind gefallen. Für die Dresdner bedeutet das auch, es ist wieder Zirkuszeit. Der Weihnachtszirkus gastiert in diesem Jahr zum 23. Mal auf dem Volksfestplatz an der Pieschener Allee. Am 19. Dezember öffnet sich die Manege und wird während insgesamt 39 Vorstellungen gefüllt mit Artisten, Clownerie und jeder Menge Tieren.

„Ich gebe lieber auf, als keine Tiere mehr im Zirkus auftreten zu lassen“

Vor allem die Tiere sind Zirkusdirektor Mario Müller-Milano eine Herzensangelegenheit. Es werde jedoch von Jahr zu Jahr schwerer, Tiere zu finden, die im Weihnachtszirkus auftreten können, erklärt Müller-Milano und begründet dies mit den vermehrten Verboten für Wildtiere in Zirkussen in anderen europäischen Ländern.

Trotzdem sollen Tiere ein fester Bestandteil des Zirkus bleiben: „Ich gebe lieber auf, als keine Tiere mehr im Zirkus auftreten zu lassen“, sagt Müller-Milano. In diesem Jahr zeigt der Weihnachtszirkus immerhin die nach eigenen Aussagen größte Tiervielfalt, die es in der Geschichte des Zirkus je gab. Über 50 Tiere von neun verschiedenen Gattungen, darunter Esel, Dromedare, Kamele, Rinder, Zebras, Lamas, afghanische Windhunde und Pferde.

Die Könige der Clowns

Die Stars der Saison sind allerdings Temba, Lilly und Suna. Die afrikanischen Elefanten wurden vor 32 Jahren in der afrikanischen Savanne geboren und leben seit 24 Jahren in Berlin. Ronald Spindler hat die Tiere dressiert und wird die Kunststücke in der Dresdner Manege präsentieren. Außerdem wirbeln 32 Artisten aus zehn Nationen die Späne in der Manege auf. So wird unter anderem Nicol Nicols den klassischen Seiltanz mit der Akrobatik kombinieren und auch das ein oder andere Salto auf dem dünnen Drahtseil in luftiger Höhe wagen.

Julot Cousins verbindet die Akrobatik mit der Comedy auf einem schwankenden Mast. In neun Metern Höhe wird er unter anderem seine Hula-Hoop-Performance darbieten. Aus dem fernen China reisen die Gorgeous Girls mit ihrer Diabolo-Show an. In Sachen Clownerie konnte der Weihnachtszirkus in diesem Jahr die Könige der Clowns gewinnen – Fumagalli & Daris.

Die Könige der Clowns Fumagalli und Daris sind dieses Jahr im Weihnachtszirkus zu erleben. Quelle: Dwc

Keine Genussmanege in diesem Jahr

Neben dem eigenen vollgepackten Showprogramm, was rund 150 Minuten dauern wird, präsentiert der Weihnachtszirkus außerdem 250 Jahre Circus Tradition. Die Gesellschaft der Circus Freunde wird anlässlich des Jubiläumsjahres die große Abschlussveranstaltung samt Jahrestagung Anfang Januar in der Dresdner Manege abhalten. Einen Wermutstropfen gibt es in diesem Jahr zu beklagen: Es wird keine Genussmanege geben. Nach drei Jahren müsse das Konzept überarbeitet werden, erklärt Pressesprecher Dirk Porn.

Preise und Termine

Mit nummerierten Polsterstühlen: Loge und Balkon-Loge 38 Euro, ermäßigt 35 Euro Parkett 37 Euro, ermäßigt 34 Euro Sperrsitz 36 Euro, ermäßigt 33 Euro Mit unnummerierten Schalensitzen: Block A 33 Euro, ermäßigt 29,50 Euro Block B 29,50 Euro, ermäßigt 26 Euro Ermäßigte Preise gelten für Kinder zwischen zwei und 14 Jahren, Schüler, Studenten, Azubis, Zivis und FSJler, ALG2 Empfänger, Schwerbehinderte und Senioren ab 65 Jahren.

Tickets gibt es unter der Hotline 0180/330 2 330 und ab dem 3. Dezember täglich von 10 bis 20 Uhr am Kassenwagen vor Ort.

mehr Infos unter www.dwc.de

Verlosung

Die DNN verlosen für fünf Familien je vier Karten für den Weihnachtszirkus. Und zwar für die Nachmittagsshow um 15 Uhr am Neujahrstag. Wer gewinnen möchte, schickt einfach bis zum 04. November um 18 Uhr eine E-Mail mit dem Betreff „Weihnachtszirkus“ und Kontaktdaten an die Adresse gewinn@dnn.de. Die Gewinner werden von uns benachrichtigt und können ihre Karten am Kassenwagen des Weihnachtszirkus ab dem 3. Dezember abholen. Die Auslosung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Mitarbeiter des Verlags und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie unter www.madsack.de/dsgvo-info.

Von Lisa-Marie Leuteritz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem November kommt auch die Weihnachtszeit näher und neben dem Trubel aus Geschenken und Baum-Schmücken gehören auch die Weihnachtsmärkte dazu. Hier eine kleine Übersicht zum Weihnachten in Dresden.

24.10.2018

Tausende Dresdner haben am Samstagabend die traditionelle Weihnachtliche Vesper vor der Frauenkirche gefeiert. Dicht an dicht standen die Menschen bis an die Ecken des Neumarktes. Die Organisatoren sprachen bei der 25. Auflage von bis zu 21.000 Besuchern.

23.12.2017

Zur Ruhe kommen und sich auf den eigentlichen Anlass des Weihnachtsfestes besinnen - dazu bieten evangelische und katholische Kirche in Dresden Gelegenheit. Zu erleben sind Christvespern, zum Teil mit Krippenspiel, Festgottesdienste, dazu viel feierliche Musik.

23.12.2017